Studium

Studentische Arbeiten

Viele weitere spannende Arbeiten finden Sie auf StudOn.

Entwicklung eines zusammenhängenden Schaubilds zur Robotik (BA)

Humanoide Roboter sind, neben Smart Home Anwendungen, eine Möglichkeit, um Digitalisierung in den Alltag zu integrieren. Allerdings sind sie derzeit noch selten dort anzutreffen. Obwohl im Haushalt, unter anderem durch Staubsauger- und Rasenmähroboter, schon eine gute Marktdurchdringung existiert, h... Weiterlesen

Montagesysteme im Umfeld der Industrie 4.0 (BA / PA / MA / HiWi)

Ausgangssituation und Rahmenbedingungen Die Produktivität bei rein manuellen Prozessschritten hängt entscheidend von der Arbeitsleistung des Montagepersonals ab. Steigende Varianz und Komplexität führen zu einer Zunahme der durch den Werker zu verarbeitenden Informationen. Hier bietet der Einsatz vo... Weiterlesen

Machine Learning in der Produktion: Entwicklung eines Vorgehensmodells zur systematischen Identifizierung, technisch-wirtschaftlichen Bewertung und agilen Implementierung von Use Cases

Ausgangslage: Die digitale Transformation der Produktion verspricht, die Produktivität im Inland zu steigern und neue Geschäftspotentiale zu erschließen. Das Revolutionäre an Industrie 4.0 ist nicht allein die Digitalisierung der Produkte und ihrer Produktion, sondern die Möglichkeit technische Syst... Weiterlesen

Intelligente Robotik: Analyse des Einsatzpotentials innovativer Robotiklösungen zur automatisierten, flexiblen Fertigung von Elektromotoren in der industriellen Praxis (BA/PA/MA)

Ausgangslage: Intelligente Roboter sind das Rückgrat der vierten industriellen Revolution, kurz Industrie 4.0. Während beim Einsatz klassischer Industrieroboter meist eine strikte Trennung zwischen dem Arbeitsplatz des Roboters und dem des Menschen vorliegt, rückt angesichts der Fortschritte in den ... Weiterlesen

Qualifizierungsuntersuchungen für automobile Bordnetzsysteme

Bachelor- / Master- / Projektarbeit für MB, MECH, WING, IPEM Zu vergeben ist eine Arbeiten im Bereich von Qualifizierungsuntersuchungen für automobile Bordnetzsysteme. Ausgangssituation: Das Automobil entwickelt sich in Zukunft immer mehr zu einem vernetzten, autonom fahrenden und elektrisch angetri... Weiterlesen

Betrachtung der Turbulenzanisotropie durch Invariantenanalyse

Hintergrund: Um die Anisotropie von Turbulenzen zu quantifizieren, führten Lumley und Newman [1] den Anisotropie-Tensor aij und seine Skalarinvarianten IIa und IIIa ein. Durch den Auftrag der Invarianten IIa über IIIa, kann der Bereich sämtlicher physikalisch möglicher Turbulenzzustände in einer Ani... Weiterlesen

Evaluierung von Ansätzen zur biometrischen Identifikation

Die Rückverfolgbarkeit aller Bestandteile eines Produkts ist Voraussetzung, um gesammelte Informationen Wertschöpfungsstufen-übergreifend zu aggregieren und zu verknüpfen. Nur die kooperative Nutzung wesentlicher Daten ermöglicht die effiziente Identifikation von Qualitätsproblemen und deren Ursache... Weiterlesen

Entwicklung und Programmierung eines Social Robots

Roboter halten zunehmend Einzug in das private Umfeld. Die Roboter fungieren dabei nicht mehr nur zur Unterützung bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten wie Staubsaugen, sondern agieren auch als aktive Interaktionspartner und agieren entsprechend als soziale Wesen. Damit einhergehend müssen die Robote... Weiterlesen

Antennen im Automotive-Bereich

Ausgangssituation: Die Nachfrage aus der immer komplizierteren modernen Antennensystemen im Automotiv nimmt ständig zu. Ein kritischer Aspekt in diesem Kontext ist die Verschlechterung der Empfindlichkeit des Antennensystems mit zunehmender Anzahl der integrierten Komponenten. Die dadurch entstehend... Weiterlesen

Energieoptimierte virtuelle Inbetriebnahme

Umweltauflagen zwingen die produzierende Industrie, CO2-Emissionen zu reduzieren und neuartige Energiemanagement-Methoden einzuführen. Die Simulationsmethoden der virtuellen Inbetriebnahme beziehen sich lediglich darauf, die Produktion zu optimieren. Dabei bleibt jedoch der konfigurationsabhängige E... Weiterlesen

Numerische Untersuchung der Kühlleistung von Logikchips

Ausgangssituation: Aufgrund der stetig voranschreitenden Miniaturisierung bei gleichzeitiger Leistungserhöhung steigt unweigerlich die Energiedichte in modernen Logikchips. Um Komponentenausfall durch Überhitzung vorzubeugen müssen die Kühlkonzepte mit den technologischen Fortschritten mithalten kön... Weiterlesen

Abschlussarbeit bei der Conti Temic microelectronic GmbH am Standort Ingolstadt: Konstruktion und Fertigung eines Mikrokühlkörpers mittels selektivem Laserschmelzen (SLM) für leistungselektronische Anwendungen

Ausgangssituation: Aufgrund der stetigen Miniaturisierung sowie Erhöhung der Leistungsfähigkeit von neuartigen Halbleitern wie beispielsweise SiC und GaAs tritt eine effektive Kühlung an entstehenden Hotspots bei leistungselektronischen Baugruppen immer mehr in den Vordergrund. Aufgrund der erhöhten... Weiterlesen

SoC Radar-Lösung für Smart City Anwendungen

Ausgangssituation: Das E|Home-Center ist eine interdisziplinäre Forschungsgruppe an der FAU Erlangen-Nürnberg. Themengebiete wie nachhaltiges und intelligentes Wohnen aber auch Megatrends wie Smart City werden adressiert. Zusammen mit dem jungen Startup Sentinum werden auf Basis neuster Technologien... Weiterlesen

MA – PA Kontaktlose Energieübertragung in der Medizintechnik

Für aktive Implantate ist die Energieversorgung von zentraler Bedeutung. Wichtige Kenngrößen sind der Wirkungsgrad, der benötigte Bauraum sowie die Toleranz gegenüber wechselnden Positionierungen der Systemkomponenten. In der zu vergebenden Arbeit soll ein neuartiger Ansatz zur transkutanen Energieü... Weiterlesen

Optimierte Steuerung eines hybriden Speichersystems

Ausgangssituation: Ein wesentliches Instrument zur Kompensation fluktuierender Energieflüsse sind Speicher. Diese weisen in Abhängigkeit der Speichertechnologie spezifische Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile auf. Ein hybrides Speichersystem besteht aus zwei oder mehr unterschiedlichen Speichern ... Weiterlesen

E|Drive-Center: Laufend studentische Arbeiten mit hoher Praxisnähe im Bereich der Elektromobilität und serienflexiblen, automatisierten Herstellung von Elektromotoren (BA/PA/MA/HiWi)

Am E|Drive-Center (Bayerisches Technologiezentrum für elektrische Antriebstechnik) des Lehrstuhls FAPS werden innovative Antriebskonzepte und zugehörige Produktionstechnologien mit dem Ziel erforscht, die gewonnenen Erkenntnisse nutzbringend in die industrielle Anwendung zu übertragen. Exklusive Abs... Weiterlesen

MA Aufbau eines kardiologischen Simulators

Ausgangssituation Für medizinische Ausbildung werden immer mehr künstliche Simulatoren eigesetzt. Für einen Demonstrator-Aufbau soll nun ein kardiologischer Simulator entwickelt werden. Hierzu soll ein aus Silikon gefertigtes Herz zunächst in eine anatomisch passende Umgebung eingebettet werden. Ans... Weiterlesen

Optimierte Steuerung eines hybriden Speichersystems

Ausgangssituation: Ein wesentliches Instrument zur Kompensation fluktuierender Energieflüsse sind Speicher. Diese weisen in Abhängigkeit der Speichertechnologie spezifische Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile auf. Ein hybrides Speichersystem besteht aus zwei oder mehr unterschiedlichen Speichern ... Weiterlesen

BA/PA/MA: Smart-Home-Technologien im intelligenten Büro

Ausgangssituation: Das E|Home-Center ist eine interdisziplinäre Forschungsgruppe an der FAU Erlangen-Nürnberg. Ressourcenschonendes, nachhaltiges und intelligentes Wohnen stehen im Vordergrund. Moderne vernetzte Büroumgebungen sind unter anderem durch intelligente Rolladen, Türschilder und personali... Weiterlesen

BA/PA/MA: IT-Sicherheit im Smart Home

Ausgangssituation: Das E|Home-Center ist eine interdisziplinäre Forschungsgruppe an der FAU Erlangen-Nürnberg. Ressourcenschonendes, nachhaltiges und intelligentes Wohnen stehen im Vordergrund. Im Internet der Dinge entstehen zahlreiche Möglichkeiten, aber auch neue Herausforderungen im Rahmen der I... Weiterlesen