Studium

Studentische Arbeiten

Viele weitere spannende Arbeiten finden Sie auf StudOn.

Elektromotorenproduktion 4.0: Von innovativen Anlagenkonzepten, smarten Sensorlösungen bis hin zu Methoden der Künstlichen Intelligenz (BA/PA/MA/HiWi; verschiedene Schwerpunkte)

Motivation: Für die deutsche Automobilindustrie bietet der Wandel hin zur Elektromobilität einige Risiken, aber auch etliche Chancen. So werden es vor allem Lösungen des hiesigen Maschinen- und Anlagenbaus sein, die die Batteriekosten reduzieren, Leichtbau ermöglichen und die Produktion von Elektrom... Weiterlesen

E|Drive-Center: Laufend studentische Arbeiten mit hoher Praxisnähe im Bereich der Elektromobilität und automatisierten, intelligenten Herstellung von Elektromotoren (BA/PA/MA/HiWi)

Am E|Drive-Center (Bayerisches Technologiezentrum für elektrische Antriebstechnik), welches dem Forschungsbereich Elektromaschinenbau des Lehrstuhls FAPS zugehörig ist, werden innovative Antriebskonzepte und zugehörige Produktionstechnologien mit dem Ziel erforscht, die gewonnenen Erkenntnisse nutzb... Weiterlesen

Machine Vision for E-Mobility: Konzeption und Aufbau eines optischen 3D-Messsystems zur geometrischen Prüfung von Präzisionsbauteilen in der Elektromotorenproduktion (BA/PA/MA)

Ausgangssituation: Durch die Verbreitung der Elektromobilität wird sich die hiesige Automobilindustrie grundlegend verändern. Neben leistungsfähigen Batterien müssen effiziente Antriebe entwickelt werden, die den strikten Anforderungen der Automobilindustrie hinsichtlich Kosten, Qualität, Zuverlässi... Weiterlesen

PA /MA: Entwicklung eines AR-Konfigurators mittels HoloLens 2

Ausgangssituation Längst sind Konfiguratoren und VR/AR-Systeme keine reinen Spielereien mehr. So befinden sich im Automobilbereich sowie in vielen weiteren B2C und B2B Bereichen Konfiguratoren in wirtschaftlich erfolgreicher Anwendung. Unter anderem bieten Webtechnologien ganz neue Möglichkeiten ein... Weiterlesen

eDrive meets Robotics: Konzeption und Aufbau einer KI-gestützten Robotiklösung zur automatisierten, flexiblen Handhabung von Bauteilen in der Elektromobilproduktion (BA/PA/MA; verschiedene Schwerpunkte möglich)

Ausgangslage: Intelligente Roboter sind das Rückgrat der vierten industriellen Revolution, kurz Industrie 4.0. Während beim Einsatz klassischer Industrieroboter meist eine strikte Trennung zwischen dem Arbeitsplatz des Roboters und dem des Menschen vorliegt, rückt angesichts der Fortschritte in den ... Weiterlesen

Kontaktlose Energieversorgung aktiver Implantate

Die Energieversorgung von aktiven Implantaten stellt im Fall einer notwendigen, kon­tinuierlichen Nachladung der Systeme eine gewisse Herausforderung dar. Diese nimmt mit der Implantationstiefe aufgrund der starken Dämpfung elektromagnetischer Wellen in menschlichem Gewebe zu. Mit einem neuartigen A... Weiterlesen

Implantierbare Ventile in der Medizintechnik

In der zu vergebenden Arbeit soll ein neuartiger Ansatz zur Steuerung von Volumenströmen in Gefäßen und Hohlmuskeln erforscht werden. Bei dem Ansatz steht der Enegriebedarf, die Toleranz gegenüber Biofilmen sowie eine potentielle Miniaturisierbarkeit im Vordergrund. Vorkenntnisse Das Interesse am Au... Weiterlesen

BA/PA/MA: Additives Fertigen mit keramischen Materialien

Ausgangssituation: Zu den Vorteilen von Additiver Fertigung gehören die Realisierung größerer Gestaltungsfreiheit und Funktions­inte­gra­ti­on. Keramische Werkstoffe bieten aufgrund ihrer Eigenschaften viel Potenzial, den steigenden Anforderungen an die thermische und elek­trische Belastbarkeit sowi... Weiterlesen

IoT meets E-Mobility: Konzeption und Implementierung einer Industrie 4.0-konformen Anlagenanbindung und Dashboard-Lösung für künftige KI-Anwendungen in der Elektromobilproduktion (BA/PA/MA/HiWi)

Ausgangslage: Industrie 4.0 geht mit einer Vielzahl an Technologien einher, die großes Potential für die Produktion von morgen bieten. Vor allem datengetriebene Ansätze, die sich der Methoden des maschinellen Lernens (ML) bedienen, rücken zunehmend in den Fokus. Eine zentrale Voraussetzung von ML si... Weiterlesen

E-Antriebsproduktion 4.0: Erprobung verschiedener Messverfahren- und systeme zur Bewertung der Qualität von lasergeschweißten Hairpin-Verbindungen (BA/PA/MA; Schwerpunkt: Mess- und Prüftechnik)

Ausgangssituation: Während hiesige OEM, Tier-1 sowie Maschinen- und Anlagenbauer umdenken müssen, gilt insb. die Lasertechnik als einer der Profiteure der Elektromobilproduktion. Nichtsdestotrotz stellt gerade das laserbasierte Kontaktieren von Hairpin-Statoren aktuell eine der großen Herausforderun... Weiterlesen

Innovative Kontaktierungstechnik zur Fertigung elektrischer Traktionsantriebe: Experimentellen Untersuchungen / Aufbau von Prüftechnik / Konstruktion von Vorrichtung / Ansätze zur Prozessüberwachung- und regelung (BA/PA/MA)

Ausgangssituation: Einer der Kernprozesse bei der Herstellung von elektrischen Antrieben ist der Prozess der Kontaktierung, bei welchem zwischen isolierten Kupferleitern untereinander eine mechanische und elektrische Verbindung hergestellt wird. Durch aktuelle Innovationen bei der Auslegung elektris... Weiterlesen

BA/PA/MA: Continuous Data Flow for Optical Inspection

Situation und Motivation: Die Bordnetzfertigung ist in Low-Cost Ländern, charakterisiert durch einen hohen Anteil manueller Arbeit und damit verbunden geringen Automatisierungsgrad. Insbesondere die Qualitätsabsicherung von Bordnetzen ist kaum automatisiert und erfordert aktuell noch viel manuelle A... Weiterlesen

AI meets E-Mobility: Einsatz von maschinellen Lernverfahren zur Qualitätsüberwachung beim Laserschweißen von Blechpaketen für elektrische Traktionsantriebe (BA/PA/MA; Schwerpunkte: praktische Versuche und/oder Programmierung)

Ausgangslage: Die Anforderungen an die in Elektromotoren verbauten Blechpakete steigen stetig. Gleichsam haben die verwendenden Fertigungsverfahren einen entscheidenden Einfluss auf die Qualität des resultierenden Blechpakets. Gerade innovative Fügeverfahren wie das Laserschweißen sind jedoch noch n... Weiterlesen

Analyse der Einflüsse auf das Reibkorrosionsverhalten

Ausgangssituation: Als Kombination aus chemischer Fremdschichtbildung und mechanischem Verschleiß, stellt die Reibkorrosion den für elektrische Kontakte gravierendsten Schädigungsmechanismus dar. Daher wird ihr Einfluss und ihre Auswirkungen in zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten untersucht. Bei... Weiterlesen

Kontaktierung von verlitzten Feinlackdrähten

Ausgangssituation: Für eine Heizanwendung werden verlitzte Feinlackdrähte benötigt. Allerdings stellt die Kontaktierung der Drähte eine große Herausforderung dar. Hierbei muss sowohl der Lack zuverlässig entfernt, als auch eine funktionsfähige sowie zuverlässige Kontaktstelle entstehen. Aufgabenstel... Weiterlesen

AI meets E-Mobility: Einsatz von Methoden der Künstlichen Intelligenz zur Optimierung von Fügeverfahren in der Produktion elektrischer Traktionsantriebe (BA/PA/MA; Schwerpunkt: Programmierung)

Ausgangslage: Die Fertigung von Elektromotoren, Batterien und induktiven Ladepads verlangt nach effizienten Fügeverfahren zur Herstellung langlebiger Verbindungen. Gerade innovative Verfahren wie etwa das Laser- oder Ultraschallschweißen sind jedoch noch nicht hinreichend erforscht. Denn die Suche n... Weiterlesen

Modellbildung und Simulation von Tensegrity Robots

Tensegrity Robots sind eine neue Klasse nachgiebiger Roboter mit biologischer Inspiration. Analog zu menschlichen Sehnen und Muskeln bestehen Tensegrity Robots aus starren Stangen, die über ein Netzwerk elastischer Kabel verbunden sind. Diese Roboter sind leicht, kostengünstig und können signifikant... Weiterlesen

Analyse und Optimierung von Ladestationen (BA/MA/PA)

Die Ankündigung der Bundesregierung bis 2030 eine Millionen Ladepunkte für die Elektromobilität an Deutschlands Straßen installieren zu wollen stellt Hersteller vor große Herausforderungen. Es müssen neue Ladesäulenkonzepte geschaffen werden, die eine skalierbare und weitgehend automatisierte Produk... Weiterlesen

Absolutgenauigkeit von 6-Achs-Industrierobotern

Ausgangssituation Ziel des Forschungsprojektes ist die Probenpositionierung im Fokuspunkt der Neutronenquelle zukünftig automatisiert über einen klassischen 6-Achs-Industrieroboter zu realisieren. Aufgrund der erforderlichen absoluten Positioniergenauigkeit von 50 µm wird hierfür ein Mess- und Regel... Weiterlesen

Modularer Tensegrity-Baukasten für nachgiebige Robotersysteme

Tensegrity Robots sind eine neue Klasse nachgiebiger Roboter mit biologischer Inspiration. Analog zu menschlichen Sehnen und Muskeln bestehen Tensegrity Robots aus starren Stangen, die über ein Netzwerk elastischer Kabel verbunden sind. Diese Roboter sind leicht, kostengünstig und können signifikant... Weiterlesen

Sensorik für Tensegrity Robots

Tensegrity Robots sind eine neue Klasse nachgiebiger Roboter mit biologischer Inspiration. Analog zu menschlichen Sehnen und Muskeln bestehen Tensegrity Robots aus starren Stangen, die über ein Netzwerk elastischer Kabel verbunden sind. Diese Roboter sind leicht, kostengünstig und können signifikant... Weiterlesen

Angewandtes Machine Learning in der Elektronikproduktion

Das Schlagwort Industrie 4.0 sind in aller Munde und ein vielfältiger Bereich. Besonders durch den Ausbau der Elektromobilität, Ausbau regenerativer Energien und Smart Homes ist die Fertigung für Elektronik ein zentrales Thema. Neue Technologien und Lösungsansätze führen hier zu neuen, intelligenten... Weiterlesen

Additiven Fertigung Bordnetzsysteme

Bachelor- / Master- / Projektarbeit für MB, MECH, WING Zu vergeben ist eine Arbeiten im Bereich der additiven Fertigung von Bordnetzsystemen für Luftfahrzeuge. Ausgangssituation: Aufgrund der in den letzten Jahren stetig voranschreitenden Digitalisierung ist die Nachfrage nach hochintegrierten und f... Weiterlesen

Studie zu Künstlicher Intelligenz in der Produktion: Vorgehensmodell zur systematischen Identifizierung, Bewertung und Implementierung von KI-Anwendungsfällen im produzierenden Gewerbe

Ausgangslage: Die digitale Transformation der Produktion verspricht, die Produktivität im Inland zu steigern und neue Geschäftspotenziale zu erschließen. Das Revolutionäre an Industrie 4.0 ist nicht allein die Digitalisierung der Produkte und ihrer Produktion, sondern die Möglichkeit technische Syst... Weiterlesen

Antennen im Automotive-Bereich

Ausgangssituation: Die Nachfrage aus der immer komplizierteren modernen Antennensystemen im Automotiv nimmt ständig zu. Ein kritischer Aspekt in diesem Kontext ist die Verschlechterung der Empfindlichkeit des Antennensystems mit zunehmender Anzahl der integrierten Komponenten. Die dadurch entstehend... Weiterlesen

Automatisierung eines Messstandes für künstliche Muskeln

Dielektrische Elastomeraktoren sind flexible Materialsysteme, die sowohl sensorische als auch aktorische Eigenschaften aufweisen und aufgrund ihrer guten elektrischen und mechanischen Eigenschaften oft als künstliche Muskeln bezeichnet werden. Die Basisgeometrie besteht aus Silikonlagen die durch da... Weiterlesen

Charakterisierung von THT-Lötstellen für Machine Learning

Ausgangssituation Aktuelle Trends wie Elektromobilität, Ausbau regenerativer Energien und Industrie 4.0, sorgen für starkes Interesse an effizienter Leistungselektronik. Miniaturisierung und damit die Erhöhung der Packungsdichte steigern die Komplexität der Baugruppen, was in der Fertigung hohe Anfo... Weiterlesen

Wellenlöten und Selektivwellenlöten als Industry 4.0 Anwendung

Wellenlöten und Selektivwellenlöten sind physikalisch komplexe Prozesse, welche durch aktuelle Trends, wie Elektromobilität, Ausbau regenerativer Energien und daher starkem Interesse an effizienter Leistungselektronik enorm profitieren. Die Miniaturisierung und damit die Erhöhung der Packungsdichte ... Weiterlesen

Anwendung von DfX auf die hybride Montage (BA/MA/PA)

Unter Design for X (DfX) wird bei der konstruktiven Auslegung eines Produktes die Beachtung von Gestaltungsrichtlinien unterschiedlicher Fachbereiche verstanden, die häufig zu Zielkonflikten führen. Aufgrund sich ändernder Marktbedingungen und Fertigungsvolumina gewinnen zudem hybride Montagesysteme... Weiterlesen

Qualifizierungsuntersuchungen für automobile Bordnetzsysteme.

Bachelor- / Master- / Projektarbeit für MB, MECH, WING, IPEM Zu vergeben ist eine Arbeiten im Bereich von Qualifizierungsuntersuchungen für automobile Bordnetzsysteme. Ausgangssituation: Das Automobil entwickelt sich in Zukunft immer mehr zu einem vernetzten, autonom fahrenden und elektrisch angetri... Weiterlesen

Vergleich von industriellen IoT-Plattformen

Ausgangssituation Im Rahmen intensiver Vorarbeiten wurde am Lehrstuhl FAPS eine Methodik zur IIoT-Plattformauswahl sowie eine dazugehörige Datenbasis geschaffen. Die Datenbasis enthält unterschiedliche für Nutzer relevante Kategorien, die bei der Auswahl und Entscheidung bei einer IIoT-Plattform bea... Weiterlesen

Laserlötung in der Elektronikproduktion

In der Massenproduktion für Elektronik ist die Oberflächenmontage von Bauelementen (Surface mount technology) der Stand der Technik. Abseits der Massenfertigung hat man es dagegen häufig mit Sonderanforderungen im Bereich der miniaturisierten Mikroelektronik Aufbau- und Verbindungstechnik zu tun, wi... Weiterlesen

Laserparameterstudien zu keramischen Schaltungsträgern

Ausgangssituation: Angesichts zunehmender Anforderung an die Umgebungsbedingungen mechatronischer Systeme bieten Schaltungsträger auf keramischer Basis einen enormen Vorteil gegenüber spritzgegossenen Baugruppen. Mit ihren vielfältigen Integrationspotenzialen sowie ihrer nahezu beliebigen Gestaltung... Weiterlesen

Analyse von Motor-Echtzeitdaten mittels Maschineller Lernverfahren zur Wertbestimmung von Antrieben sowie Ableitung von Verhandlungsstrategien für den Einkauf – Modellbildung, Anwendung und Visualisierung

Ausgangssituation Die Automobilindustrie steht vor der bisher größten Herausforderung in ihrer langjährigen Geschichte: Der Wandel der traditionellen zu einer von digitalen Komponenten geprägten Wertschöpfung setzt auch BMW zunehmend unter Druck. Die traditionelle und funktionsorientierte (lastenhef... Weiterlesen

Studie zu Künstlicher Intelligenz in der Produktion: Methodik zur Analyse und Bewertung der Datenverfügbarkeit und -qualität zur Anwendung maschineller Lernverfahren im produzierenden Gewerbe

Ausgangslage: Die digitale Transformation der Produktion verspricht, die Produktivität im Inland zu steigern und neue Geschäftspotenziale zu erschließen. Das Revolutionäre an Industrie 4.0 ist nicht allein die Digitalisierung der Produkte und ihrer Produktion, sondern die Möglichkeit technische Syst... Weiterlesen

Simulation eines netzfreundlichen lokalen Energiemarktes

Ausgangssituation: Bereits 2010 lebten 50 Prozent der Weltbevölkerung in Städten, bis zum Jahr 2050 wird eine Zunahme auf 70 Prozent erwartet. Schon heute verbrauchen Städte rund 70 Prozent aller Ressourcen und sind für mehr als 75 Prozent aller CO2-Emissionen verantwortlich. Umso wichtiger ist eine... Weiterlesen

Entwurf einer unterlagerten Regelung für einen Quadrocopter

Motivation Quadrocopter halten seit längerer Zeit verstärkt Einzug in private und industrielle Anwendungsbereiche. Eine entscheidende Voraussetzung ist hierbei, eine stabile und präzise Flugbahn zu garantieren. Dies stellt sowohl methodisch als auch hardwaretechnisch eine große Herausforderung dar. ... Weiterlesen

Entwicklung künstlicher Muskeln

Die überwiegende Anzahl aktueller Roboterkinematiken wird von Servomotoren angetrieben. Daneben existieren erste Ansätze, Robotersysteme mit alternativen Aktoren wie beispielsweise pneumatischen Elementen aufzubauen. Ein neues vielversprechendes Antriebsprinzip sind Elektroaktive Polymeere. Diese, m... Weiterlesen

Betrachtung der Turbulenzanisotropie durch Invariantenanalyse

Hintergrund: Um die Anisotropie von Turbulenzen zu quantifizieren, führten Lumley und Newman [1] den Anisotropie-Tensor aij und seine Skalarinvarianten IIa und IIIa ein. Durch den Auftrag der Invarianten IIa über IIIa, kann der Bereich sämtlicher physikalisch möglicher Turbulenzzustände in einer Ani... Weiterlesen

Energieoptimierte virtuelle Inbetriebnahme

Umweltauflagen zwingen die produzierende Industrie, CO2-Emissionen zu reduzieren und neuartige Energiemanagement-Methoden einzuführen. Die Simulationsmethoden der virtuellen Inbetriebnahme beziehen sich lediglich darauf, die Produktion zu optimieren. Dabei bleibt jedoch der konfigurationsabhängige E... Weiterlesen

SoC Radar-Lösung für Smart City Anwendungen

Ausgangssituation: Das E|Home-Center ist eine interdisziplinäre Forschungsgruppe an der FAU Erlangen-Nürnberg. Themengebiete wie nachhaltiges und intelligentes Wohnen aber auch Megatrends wie Smart City werden adressiert. Zusammen mit dem jungen Startup Sentinum werden auf Basis neuster Technologien... Weiterlesen

Optimierte Steuerung eines hybriden Speichersystems

Ausgangssituation: Ein wesentliches Instrument zur Kompensation fluktuierender Energieflüsse sind Speicher. Diese weisen in Abhängigkeit der Speichertechnologie spezifische Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile auf. Ein hybrides Speichersystem besteht aus zwei oder mehr unterschiedlichen Speichern ... Weiterlesen

Optimierte Steuerung eines hybriden Speichersystems

Ausgangssituation: Ein wesentliches Instrument zur Kompensation fluktuierender Energieflüsse sind Speicher. Diese weisen in Abhängigkeit der Speichertechnologie spezifische Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile auf. Ein hybrides Speichersystem besteht aus zwei oder mehr unterschiedlichen Speichern ... Weiterlesen

BA/PA/MA: Smart-Home-Technologien im intelligenten Büro

Ausgangssituation: Das E|Home-Center ist eine interdisziplinäre Forschungsgruppe an der FAU Erlangen-Nürnberg. Ressourcenschonendes, nachhaltiges und intelligentes Wohnen stehen im Vordergrund. Moderne vernetzte Büroumgebungen sind unter anderem durch intelligente Rolladen, Türschilder und personali... Weiterlesen

BA/PA/MA: IT-Sicherheit im Smart Home

Ausgangssituation: Das E|Home-Center ist eine interdisziplinäre Forschungsgruppe an der FAU Erlangen-Nürnberg. Ressourcenschonendes, nachhaltiges und intelligentes Wohnen stehen im Vordergrund. Im Internet der Dinge entstehen zahlreiche Möglichkeiten, aber auch neue Herausforderungen im Rahmen der I... Weiterlesen