Forschung

Elektromotorenproduktion

 


Der Forschungsbereich Elektromotorenproduktion des Lehrstuhls für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) geht aus dem ehemaligen Forschungsbereich Elektromaschinenbau hervor, der 2011 unter dem Projektnamen “E|Drive-Center” gegründet und 2023 in die beiden Forschungsbereiche Elektromotorenproduktion und Electric Road Systems aufgeteilt wurde.

Der Forschungsbereich Elektromotorenproduktion dient als Kommunikator für Forschungs- und Industriepartner, Studenten und der Öffentlichkeit zur Entwicklung und Weitergabe fertigungsbezogener Themen rund um elektrische Maschinen. Inzwischen deckt der Forschungsbereich von der Prozessentwicklung und -optimierung bis hin zum Recycling das Themenfeld der Produktion von Elektromotoren und elektrischen Generatoren vollumfänglich ab. Zur Optimierung, Überwachung und Regelung von Prozessen werden neben klassischen Verfahren auch zunehmend Techniken der Künstlichen Intelligenz, insb. des Maschinellen Lernens, einbezogen.

Die Forschungsschwerpunkte lassen sich wie folgt unterteilen:

Der Forschungsbereich Elektromotorenproduktion fügt sich hierdurch hervorragend in die bayerischen Cluster-Initiativen für Mechatronik und Automation, Automotive und Umwelttechnologie ein. Er unterstützt effektiv die Automobilindustrie beim verstärkten Einsatz der elektrischen Antriebstechnik im Kraftfahrzeug und trägt gezielt zum Wissenschaftstransfer im Bereich der elektrischen Antriebstechnik in die bayerische und deutsche Industrie bei. Hierzu organisiert der Forschungsbereich jährlich das Fachseminar „Produktion elektrischer Antriebe“ sowie die internationalen wissenschaftlichen Konferenzen E|DPC (International Electric Drives Production Conference) und E|PTS (Production Technologies and Systems for E-Mobility). Durch die enge Zusammenarbeit im Rahmen von Forschungs- und Industrieprojekten finden die erarbeiteten Erkenntnisse und innovativen Technologien zur Fertigung elektrischer Antriebe schnellstmöglich den Weg in den industriellen Einsatz und demonstrieren hervorragend die Dynamik und Innovationskraft des Forschungsbereichs Elektromotorenproduktion. Sie unterstreichen seine Bedeutung für die zukünftige Entwicklung im Bereich der Elektromobilität und industriellen Anwendungen.

Forschungsbereichspräsentation

Elektromotorenproduktion (aktuell noch basierend auf dem Vorgängerforschungsbereich Elektromaschinenbau, wird demnächst aktualisiert) PDF

Ansprechpartner

Marcel Baader, M. Sc.