Studium

Hausautomatisierung

Betrachtung der Turbulenzanisotropie durch Invariantenanalyse

Hintergrund: Um die Anisotropie von Turbulenzen zu quantifizieren, führten Lumley und Newman [1] den Anisotropie-Tensor aij und seine Skalarinvarianten IIa und IIIa ein. Durch den Auftrag der Invarianten IIa über IIIa, kann der Bereich sämtlicher physikalisch möglicher Turbulenzzustände in einer Ani... Weiterlesen

Evaluierung von Ansätzen zur biometrischen Identifikation

Die Rückverfolgbarkeit aller Bestandteile eines Produkts ist Voraussetzung, um gesammelte Informationen Wertschöpfungsstufen-übergreifend zu aggregieren und zu verknüpfen. Nur die kooperative Nutzung wesentlicher Daten ermöglicht die effiziente Identifikation von Qualitätsproblemen und deren Ursache... Weiterlesen

Numerische Untersuchung der Kühlleistung von Logikchips

Ausgangssituation: Aufgrund der stetig voranschreitenden Miniaturisierung bei gleichzeitiger Leistungserhöhung steigt unweigerlich die Energiedichte in modernen Logikchips. Um Komponentenausfall durch Überhitzung vorzubeugen müssen die Kühlkonzepte mit den technologischen Fortschritten mithalten kön... Weiterlesen