12.12.2018: Planetenmischer wurde in Betrieb genommen.

Zum Verdünnen und Mischen von Tinten und Pasten im Bereich der gedruckten Elektronik wurde ein Planetenmischer THINKY ARM-310 angeschafft. Durch eine Überlagerung von Zentrifugal- und Eigenrotationsbewegung können auch hochviskose Medien hocheffizient und ohne Rührer gemischt werden. Die Drehzahl der Eigenrotation liegt in einem Bereich zwischen 80 und 200 UPM und beträgt 40% der Drehzahl der Zentrifugalbewegung (200 bis 2000 UPM). Durch die Drehbewegung werden die Proben zusätzlich entgast, was die Stabilität des späteren Druckprozesses erhöht. Typische Mischzeiten liegen im Bereich von wenigen Minuten.

Weitere Anlagen des Forschungsbereichs Elektronikproduktion am Lehrstuhl FAPS sind unter Ausstattung Elektronikproduktion gelistet.

Kontakt: