SIEMENS GWE – FAPS: Neue Wege und kreative Gedanken führen zu Innovationen – gemeinsam mit unseren Partnern.

Die große Produktvielfalt und der Variantenreichtum im Gerätewerk Erlangen (GWE) stellen große Ansprüche an flexible Automatisierungskonzepte in der Flachbaugruppenfertigung sowie der Montage.
In der mittlerweile langjährigen Partnerschaft mit dem Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg werden diese Anforderungen adressiert. Im Rahmen dieser sehr erfolgreichen Kooperation konnten neue Wege beschritten, kreative Gedanken umgesetzt und Innovationen vorrangig über studentische Arbeiten beispielsweise im Bereich der Automatisierungs- und insbesondere Robotertechnologie auf den Weg gebracht werden.
Bei einem Handshake-Online-Meeting zwischen GWE-Werkleiter Stephan Schlauss und Lehrstuhlinhaber Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke zur Vertragsverlängerung, wurde der zukünftige Inhaltsschwerpunkt „Die Optimierung der Flachbaugruppentechnologie“ für drei Jahre besiegelt. Diese vielversprechende Zusammenarbeit leistet damit zudem einen signifikanten Beitrag zur Erreichung der GWE Durchbruchsziele 2025.
Insbesondere die umfassende Operationalisierung von künstlicher Intelligenz entlang des gesamten Produktlebenszyklus von Produktdesign- über Fertigung der Flachbaugruppe und vollständiger Tracability wird auf diese Weise erarbeitet.
Durch die Kooperation und den regen Austausch mit weiteren Standorten in der Siemens AG wird eine Verwendung von am Lehrstuhl FAPS entwickelten Technologien für Siemens-Anwendungen, sowohl auf Werks- als auch auf Konzern-Ebene, ermöglicht.
Hard- und Softwareentwicklungen können auf kurzen Wegen validiert sowie deren Leistungsfähigkeit, Übertragbarkeit und Skalierbarkeit in veränderten Rahmenbedingungen auf Herz und Nieren getestet werden. So ist es möglich langfristig das Siemens-Produktportfolio in der virtuellen und realen Welt basierend auf der Fertigungsexpertise zu erweitern sowie die technologische Vorreiterrolle von Siemens auszubauen.

Kontakt:

Reinhardt Seidel, M. Sc.

Department Maschinenbau (MB)
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS, Prof. Franke)