Christian Voigt

Mitten im Hitzesommer 2022 fand der diesjährige FAPS Activity and Culture Trip statt. Bei bestem Wanderwetter begab sich ein Team aus motivierten Wissenschaftlern an die Tore der fränkischen Schweiz, um den sportlichen Trend des letzten Jahres fortzusetzen. Von Kirchehrenbach führte die Strecke zum sogenannten “Walberla”, der Nordkuppe des Zeugenbergs Ehrenbürg. Nach hinreichendem Genießen der Aussicht über das Wiesenttal und die fränkische Schweiz sowie einer Teambuildingchallenge auf dem Bergplateau führte der Weg über den Rodenstein hinab nach Kunreuth. Einer kurzen Stärkung folgte dann der weitere Weg über den Regensberger Anstieg nach Gräfenberg.

Die Wanderung bot reichlich Möglichkeit zum Austausch und zur Vernetzung zwischen den Forschungsbereichen und Standorten. Gerade die zahlreichen neuen Mitarbeiter konnten sich dabei einen Überblick über ihre Kollegen und deren Forschungsaktivitäten verschaffen. Beim Teambuilding erhaschten die Wissenschaftler gegenseitig Einblicke in ihre Arbeits- und Vorgehensweise bei der Schaffung pastastatischer Glucosalbauten. Wenig überraschend setzte sich dabei die geballte Innovationserfahrung des Teams rund um Prof. Dr. Franke als Sieger durch.

Insgesamt legten die Teilnehmer 19 Kilometern inklusive 540 Höhenmetern zurück. Das 9-Euro-Ticket erleichterte die An- und Abreise an unterschiedlichen Start- und Zielpunkten ungemein und ermöglichte so die lange Wanderung entlang der westlichen Grenze der fränkischen Schweiz.

 

 

Kontakt:

Felix Funk, M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter


Lucas Janisch, M. Sc.

Department Maschinenbau (MB)
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS, Prof. Franke)