12.07.2018: EXIST-Gründer starten als „Sentinum“ im Smart-City-Kontext am Lehrstuhl FAPS

Der Lehrstuhl unterstützt aktiv die Ausgründung des technologiegetriebenem Startups „Sentinum“ und wird damit zu einem der wenigen Gründerlehrstühle der FAU. Gefördert werden die drei frisch gebackenen Masterabsolventen Simon Schrampfer, Manuel Hart und Johannes Ollech, die dieses Jahr ihre Masterarbeit am FAPS abschließen konnten. Die einjährige Finanzierung erfolgt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds.

Der Lehrstuhl begleitet die drei Stipendiaten von der Konzeption und Entwicklung bis hin zur Ausgründung und stellt neben einer professionellen Arbeitsumgebung vor allem Infrastruktur, Partnerschaften, Expertise und fachliche Beratung zur Verfügung. Konkret entwickelt Sentinum eine innovative Lösung zur drahtlosen Datenerfassung und -analyse, die Digitalisierung im Bereich Smart-City, Smart-Home und Logistik ermöglicht. Die entwickelten Hard- und Softwarekomponenten machen es möglich flexibel konfigurierbare und skalierbare Sensornetzwerke aufzubauen. Die Datenerfassung erfolgt durch eigens entwickelte Geräte, welche dank deren Kompaktheit und Energieautarkie einfach in diverse Anwendungen integriert werden können.

Die Sentinum-Idee gliedert sich sowohl ideal in den Forschungsbereich Hausautomatisierung am Lehrstuhl FAPS ein. Folglich übernehmen Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke und Jochen Bauer das Mentoring und freuen sich auf die Zusammenarbeit mit den talentierten und engagierten Gründern.

Kontakt: