12.03.2019: Hans Fleischmann schließt seine Promotion am Lehrstuhl FAPS ab.

Mit der erfolgreichen mündlichen Promotionsprüfung schließt Hans Fleischmann seine Promotion zum Thema „Modellbasierte Zustands- und Prozessüberwachung auf Basis sozio-cyber-physischer Systeme“ ab. Gegenstand und Zielstellung der Promotion ist die Definition von sozio-cyber-physischen Systemen in der Domäne der Zustands- und Prozessüberwachung von Smart Factories. Synthetisiert werden insgesamt sechs spezifische Teilsysteme, die ein konsistentes, erweiterbares Gesamtsystem ergeben.

Im Fokus steht dabei die ganzheitliche Formulierung von übertragbaren Systemarchitekturen entlang des Referenzarchitekturmodells Industrie 4.0. Hierzu gehören Industrie 4.0-Komponenten und zugehörige Verwaltungsschalen, die technologische Befähiger für Self-X-Eigenschaften darstellen. Darauf setzen Systeme zur automatisierten Identifikation von Verhaltensmodellen, für die Zustands- und Prozessüberwachung, für die shopfloorgerechte, dreidimensionale Visualisierung und schließlich für die Selbstoptimierung cyber-physischer Produktionssysteme auf. Eine erfolgreiche Implementierung in disjunkten, heterogenen Validierungsszenarien verdeutlicht die Anwendbarkeit der Lösungsansätze.

Während der Systemgestaltung werden konsequent Vorzugsstandards der Plattform Industrie 4.0, wie beispielsweise Automation Markup Language und Open Platform Communications Unified Architecture, eingesetzt und weiterentwickelt.

Kontakt: