Welche Interaktionen mit der virtuellen Welt werden als intuitiv wahrgenommen?
Wie kann Virtual Reality in existierende Simulationsprogramme integriert werden?
Wie können durch die Verschmelzung von Virtual und Augmented Reality die Vorteile beider Technologien genutzt werden?

Um diese und weitere Fragestellungen zu beantworten hat der Forschungsbereich Engineering-Systeme ein neues VR-Headset HTC Vive XR Elite angeschafft.
Durch verbesserte räumliche Übertragung der Außenkameras in die VR-Umgebung ergeben sich neue Möglichkeiten der Verschmelzung von realer und virtueller Welt.
Am Lehrstuhl soll insbesondere der Einsatz in den Bereichen Virtuelle Inbetriebnahme, Layoutplanung, Schulungen und Multi-User-Kollaborationen erschlossen werden.

Kontakt:


Dipl.-Ing. Matthias Brossog

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Forschungsbereichsleiter Engineering Systeme

Department Maschinenbau (MB)
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS)