Gedruckte Elektronik: Literatur-Reviews zu Strukturen, Anwendungen und Prozessen (BA / PA / MA)

Ausgangssituation:

Die additive Fertigung elektronischer Strukturen eröffnet zahlreiche neue Freiheitsgrade in der Gestaltung mechatronischer Bauteile. Drucktechniken mit leitfähigen Tinten ermöglicht eine Applikation auf einer Vielzahl von Substraten mit verschiedensten Abmessungen und überzeugen durch eine kurze Prozesskette. Insbesondere die Jetting-Prozesse, welche mit mehreren Millimetern Abstand zwischen Düse und Substrat arbeiten, eignen sich hierbei hervorragend für den Druck auf dreidimensionalen Körpern. Zahlreiche Forschungsprojekte untersuchen die Potentiale 3D-gedruckter Elektronik. Ziel dieser Arbeiten ist eine übersichtliche Darstellung des Stands der Technik.

Aufgabenstellung:

  • Recherche aktueller wissenschaftlicher und praxisnaher Literatur bezüglich 3D-gedruckter Elektronik mit Fokus auf dem maskenlosen Druck leitfähiger Tinten
  • Analyse und Evaluierung des Technology Readiness Levels ausgewählter Arbeiten
  • Untersuchung und Bewertung von Potentialen und Grenzen der Technologien

Vorkenntnisse und Hinweise:

  • Sehr gute Deutschkenntnisse
  • Ortsflexible Bearbeitung möglich
  • Der Arbeitsumfang sowie die spezifischen Inhalte der jeweiligen Arbeit werden entsprechend der Art der Arbeit sowie den eigenen Interessen angepasst
  • Fehlende Vorkenntnisse können im Rahmen der Einarbeitungsphase erschlossen werden

Beginn:

ab sofort

Kategorien:

Forschungsbereich:

Bordnetze

Art der Arbeit:

Bachelorarbeit, Masterarbeit, Projektarbeit

Studiengang:

IPEM, Maschinenbau, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen

Kontakt: