Die Handhabung und Verarbeitung von Kabeln und Leitungen ist aufgrund ihres biegeschlaffen Materialverhaltens seit jeher durch manuelle Tätigkeiten geprägt. Durch stetig steigende Komplexität von Kabelsystemen im Fahrzeugbau besteht jedoch auch in der Bordnetzbranche akuter Handlungsbedarf zur Automatisierung der monotenen und fehleranfälligen Prozesse. Im Rahmen eines Automatisierunsprojektes mit einem großen deutschen OEM soll eine Automatisierungslösung der Kabelsatzfertigung und Montage ins Fahrzeug erarbeitet werden.

Zielsetzung:

Ziel der Arbeit ist die Entwicklung eines “dynamischen Formtisches” für die Kabelsatzfertigung, der einerseits definierte Übergabepositionen für das Auflegen und Abnehmen, und andererseits das automatische Taping ermöglicht. Die Grundlage sind die definierten Steckerpositionen aus einem Blockloading-Automaten.

Mögliche Arbeitsinhalte:

  • Aufzeigen des Standes der Technik und Forschung im Bereich des Kabelsatzroutings und Ansätze für alternative Montagebretter
  • Scouting möglicher Automatisierungssysteme für einen “dynamischen Formtisch”
  • Entwicklung eines Konzeptes auf Basis der Rahmenbedingungen eines automatischen Fertigungsprozesses für die Kabelsatzfertigung
  • Konstruktion der erforderlichen Spezialkomponenten zur Umsetzung des Konzeptes

Was Du mitbringen sollest:

  • Selbständige und Strukturierte Arbeitsweise
  • Gute Dokumentation des Vorgehens
  • Gute Kenntnisse deutscher Sprache

Sonstige Hinweise:

  • Beginn ab sofort möglich
  • Arbeitsumfang kann individuell und entsprechend der Interessen angepasst werden
  • Bewerbungen bitte mit aktuellem Notenauszug und Lebenslauf

Kategorien:

Forschungsbereich:

Signal- und Leistungsvernetzung

Art der Arbeit:

Bachelorarbeit, Diplomarbeit, Masterarbeit

Kontakt: