17.08.2017: WGP-Fußballturnier 2017

Das FAPS-Fußball-Dreamteam 2017

Erst zum zweiten Mal – aber bereits jetzt in liebgewordener Tradition – trat die Fußballmannschaft des Lehrstuhls FAPS beim Fußballturnier der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik (WGP) an, das dieses Mal durch das IWF Braunschweig ausgerichtet wurde. Im Vergleich zur letztjährigen Teilnahme (10 Spieler) zwar nur mit vermindertem Kader (8 Spieler), allerdings stark unterstützt durch die ge(fuß)ballte Frauenpower unserer Kollegin Simone Neermann und unter kompetenter Spielführung unseres Spielführer-Bindenträgers Thomas Reitberger. Die insgesamt 17 Mannschaften der Forschungsinstitute trafen in drei Gruppen in der Vorrunde aufeinander und spielten in zwar kurzen (pro Spiel 14 Minuten) aber sehr intensiven Spielen die Gruppenplatzierungen heraus.
Die FAPS-Mannschaft konnte sich trotz des richtigen Mindsets, einer am Abend zuvor abgehaltenen Taktiksitzung und der deutlich verfrühten Ankunft am Spielort (um die Gegebenheiten und den Platz kennenzulernen) leider in keinem Vorrundenspiel durchsetzen. Abgesehen vom anfänglich schlechten Wetter und den damit verbundenen schwierigen Platzbedingungen, wechselten sich Angriff und Defensive in ihren Rollen als „Leistungsträger“ ab, wodurch die Mannschaft in Grün entweder selbst kein Tor schoss oder so manches Tor bekam. Das FAPS-Team beendete die Gruppenphase auf dem letzten Platz.
Im weiteren Turnierverlauf wurde unter den Gruppensiegern der diesjährige Turniersieger (ISF Dortmund) ermittelt. Für die Fußballer des FAPS war die Sportveranstaltung allerdings auch noch nicht beendet: Gemeinsam mit dem ISW Stuttgart und dem IFW Hannover wurde um die letzten Plätze gefochten. Hier gelang es dem FAPS durch einen Kraftakt der ganzen Mannschaft, unterstützt durch Edel-Fans aus Stuttgart die Mannschaft des IFW Hannover knapp mit einem über die Zeit gezitterten 0:1 zu besiegen und so im Turnier sogar mit dem 15. Platz abzuschließen (Torverhältnis macht’s möglich).
Die Turniersieger und auch alle anderen Mannschaften sowie der eigene fulminante Sieg wurden beim abendlichen Networking im Gewandhaus in der Braunschweiger Innenstadt gebührend gefeiert. Am nächsten Morgen rundeten eine interessante Versuchsfeldführung durch die Einrichtungen des austragenden WGP-Instituts sowie ein Grillfest mit anschließender Siegerehrung und Pokalvergabe die Veranstaltung ab.
Im Rückblick lässt sich – nach nur zweimaliger Teilnahme – bereits ein Trend nach oben erkennen: Der FAPS verabschiedete sich mit viermal so vielen geschossenen Toren aus dem Turnier und konnte im Vergleich zum letzten Jahr doppelt so viele Konkurrenten hinter sich lassen. Und all dies konnte trotz kleinerem Kader errungen werden. Diese Entwicklung gibt Anlass zur Hoffnung für die nächsten Teilnahmen. Das Mannschaftstraining wurde bereits wiederaufgenommen, um das solide Ergebnis im nächsten Jahr noch zu übertreffen.

Kontakt: