29.08.2019: Erfolgreiche Teilnahme am WGP-Fußballturnier 2019

Zum vierten Mal stellte sich eine Mannschaft des Lehrstuhls der Aufgabe, den anderen Instituten der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik (WGP) nicht nur in der Forschung, sondern auch beim Rasenballsport im freundschaftlichen Wettstreit entgegenzutreten. Das diesjährige Netzwerktreffen mit Fußballturnier wurde durch die Professur für Adaptronik und Funktionsleichtbau der TU Chemnitz ausgerichtet. Insgesamt reiste der FAPS mit einem Kader von 10 Spielern an, der durch unsere liebe Kollegin Simone Neermann charmant diversifiziert wurde. Es trafen in diesem Jahr 21 Mannschaften in vier Gruppen in der Vorrunde aufeinander und spielten in kurzen, aber intensiven Aufeinandertreffen die Gruppenplatzierungen aus.
Im Gegensatz zu den vergangenen Turnieren gelang es der FAPS-Mannschaft von Anfang an die jeweiligen Gegner auch zu kontrollieren. Jeder Spieler trat mit dem richtigen Mindset auf und auch die am Abend zuvor besprochene Taktik (einfach kein Tor kassieren) wurde über weiter Strecken erfolgreich umgesetzt. Einzig gegen die späteren Finalteilnehmer, den Mannschaften des WZL der RWTH Aachen und der Uni Bochum konnte insbesondere der Sturm wenig entgegensetzen. Das FAPS-Team beendete die Gruppenphase auf einem guten 5.-ten Platz.

In den folgenden Entscheidungsspielen erspielte sich die FAPS-Mannschaft gegen insgesamt stark auftretende Gegner den 13. Platz in der Gesamtwertung.

Am nächsten Morgen rundeten eine interessante Versuchsfeldführung durch die Einrichtungen des austragenden WGP-Instituts sowie ein gemeinsames Mittagsbuffet mit anschließender Siegerehrung und Pokalvergabe die Veranstaltung ab.
Im Rückblick lässt sich – nach nur viermaliger Teilnahme – konstatieren, dass die sportliche Leistung des FAPS signifikant gesteigert werden konnte: Der FAPS verabschiedete sich mit einer ausgeglichenen Bilanz von zwei Siegen, drei Unentschieden und zwei verlorenen Spielen aus dem Turnier und konnte im Vergleich zum letzten Jahr weitere Konkurrenten hinter sich lassen. Diese Entwicklung gibt berechtigten Anlass zur Hoffnung für die nächsten Teilnahmen. Ebenso steht die Überlegung im Raum, im kommenden Jahr sowohl eine Herren-, als auch eine Damenmannschaft zu stellen.

Weitere Bilder zur Veranstaltung sind hier zu finden: Rückblick WGP-Turnier

Kontakt: