12.12.2018: Best Poster Award der TCST18 in Hamburg für In Seong Yoo

Innovative Technologien nützen nichts, wenn sie von den Menschen nicht akzeptiert werden. Wie viele technische Hilfsmittel, Gadgets und Apps sind schon in den Schubladen verschwunden, weil sie von den Nutzern abgelehnt wurden? Die Frage lautet: „Worauf kommt es an, dass technische Unterstützungssysteme von den Menschen genutzt werden und auch Nutzen bringen?“

Genau mit dieser Fragestellung beschäftigt sich die „Transdisziplinäre Konferenz – Technische Unterstützungssysteme, die die Menschen wirklich wollen“, kurz TCST, die von der Forschernachwuchsgruppe smartASSIST organisiert wird. Die Konferenzreihe bietet, so wie der Titel sagt, ein transdisziplinäres Forum für Wissenschaftlicher aus unterschiedlichsten Fachgebieten – von der Soziologie über die Alterspflege bis hin zur Medizintechnik.

Bei der dritten Auflage dieser einzigartigen Konferenz, die vom 11. bis zum 12. Dezember 2018 an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg stattfand, wurde In Seong Yoo (FAPS, Forschungsbereich Biomechatronik) mit dem Best Poster Award ausgezeichnet. Im Rahmen der Poster Session wurde der aktuelle Demonstrator einer kosten- und funktionsoptimierten, myoelektrisch gesteuerten Unterarmprothese vorgestellt, welcher großes Interesse der Teilnehmer angezogen hat.

Ziel des Projekts ist es, das medizintechnische System zum Ersatz der verlorenen Gliedmaße bewusst zu vereinfachen, sodass der von den Patienten gewollte Nutzen im Alltagskontext möglichst kosteneffizient und zuverlässig erbracht werden.

Kontakt: