Foto: Christian Voigt

In diesem Jahr feierte der Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik am 14.10.2022 sein 40-jähriges Jubiläum im Rahmen des alljährlichen FAPS Alumni Networking Event. Zu diesem Anlass fand die Veranstaltung mit 170 ehemaligen und aktiven Lehrstuhlmitarbeiterinnen und -mitarbeitern erstmals im festlichen Katharinensaal in Erlangen statt. Zudem lud der FAPS-ProNet e.V. zur alljährlichen Mitgliederversammlung ein.

 

 

Anlässlich des Jubiläums gab es zunächst die Möglichkeit den Lehrstuhl interaktiv zu erkunden. So wurde eine Chronik über die letzten 40 Jahre des Lehrstuhls erstellt – welche über einen Touchscreen individuell erlebbar war – sowie die Technologiefelder präsentiert. Besonders waren zudem die erstmals möglichen virtuellen Hallenführungen. Der Standort Nürnberg war über einen ferngesteuerten Telepräsenzroboter erkundbar und der Standort Erlangen wurde vom Start-Up ROBOTOP interaktiv präsentiert. Am Nachmittag gab es zunächst Vorträge im Rahmen der fränkisch-akademischen Narrative: Prof. Dr.-Ing. Klaus Feldmann blickte mit seinem Vortrag “Vom Reißbrett im Wohnzimmer zur rechnerintegrierten Modellfabrik” auf seine Zeit am Lehrstuhl zurück. Die Standing Ovation nach seinem Vortrag spiegelte seine Leidenschaft für ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für die Wissenschaft und Forschung wider. Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke blickte mit dem Vortrag “Von der Elite-Schmiede zur Start-Up-Manufaktur” auf seine bisherige Zeit und die Zukunft des Lehrstuhls. Besonders spannend waren die Keynotes von FAPS-Alumni Dr. Robert Hopperdietzel, der in Namibia erfolgreich das Unternehmen HopSol gründete, und Stefan Krug, dem aktuellen COO der Brose Group. Die Veranstaltung klang bei einem exquisitem Buffet, leichter Musik und digitalem Gästebuch im Festsaal aus.

Der Lehrstuhl und das Organisationsteam bedankt sich bei allen Aktiven und Alumni für die zahlreiche Teilnahme sowie für die tatkräftige Unterstützung bei der Umsetzung des 40-jährigen Jubiläums.

Außerdem Vielen Dank Christian Voigt für die fotografische Dokumentation.

 

Kontakt:

Manuela Ockel, M.Sc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin Technologiefeld Prozess- und Materialanalytik

Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik
Elektronikproduktion