09.10.2020: Beteiligung des FAPS am diesjährigen Digitalgipfel des BMWi

Der Fachbereich Hausautomatisierung des Lehrstuhl FAPS wird beim diesjährigen virtuellen Digital-Gipfel des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bei einem Demonstrator mitwirken und diesen ebenfalls vorstellen. Im Rahmen des ForeSight Projektes wurde das Konsortium angefragt eine Anwendung mit Bezeichnung „Digitaler Pförtner“ zu entwickeln und während des Digital-Gipfels bereitzustellen. Die Demo zeigt dabei die Verbindung der beiden Großprojekte ForeSight und GAIA-X (Cloud-Initiative zur Erhöhrung der Datensouveränität).

Der „Digitale Pförtner“ behandelt den Anwendungsfall, dass in einer Mietwohnung ein Wasserschaden durch etwa einen Rohrbruch entsteht und der Mieter abwesend ist. Der „Digitale Pförtner“ ermöglicht dafür die automatische Türöffnung, damit ein Handwerker ohne Anwesenheit des Mieters die Wohnung betreten und die Reperatur beginnen kann. Größere Schäden sind so vermeidbar. Darüber hinaus zeigt der Demonstrator die Möglichkeit Handwerker-Termine zu vereinbaren, falls ein Wassersensor Alarm schlägt.

Eine der Kernherausforderungen besteht darin, dass ein durchgängiges Rechte- und Rollenmanagement (Identity und Access Management, IAM) von dem Endgerät, über die Middleware bis hin in die Cloud angeboten wird. Es folgt eine KI-basierte Authentifizierung des Handwerkers und die Rechte- und Rollenzuweisung der beteiligten Personen.

Der Lehrstuhl FAPS wird im Rahmen des Demonstrators an der Bereitstellung des IAMs mitwirken. Dieses Modul dient dazu Mieter, Vermieter und weitere wohnungsnahe Personen sicher zu identifizieren und deren unterschiedliche Rechte zu verwalten. Das Tool wird unter anderem mit einem Single Sign-On Zugang und dem OpenID System ausgestattet. Eine zusätzliche LDAP Integration präsentiert weiterhin ein leichtgewichtiges Verzeichnis zur Speicherung der Nutzerdaten.

Weiterführende Informationen
GAIA-X
ForeSight
Digital-Gipfel

Kontakt: