07.12.2016: Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Forschungsprojekt zur energieeffizienten Bauteiltrocknung

Bilder links: Strömungssimulationen bzgl. der Bauteiltrocknung
Die Trocknung von Bauteiloberflächen ist in der industriellen Produktion ein unvermeidbarer, energieintensiver Prozessschritt, der von einem komplexen Zusammenspiel verschiedenster physikalischer Wirkmechanismen geprägt ist. Der in der Galvanik typische Trocknungsprozess beruht auf dem Prinzip der energieintensiven thermischen Trocknung, welche sowohl energetisch als auch wirtschaftlich ineffizient ist.

Ziel des zweijährigen Forschungsprojekts Energieeffiziente Bauteiltrocknung in der Galvanik (E-BaTroGal), welches vom BMBF mit dem Förderkennzeichen 01LY1617B gefördert wird, ist es, den Energieverbrauch industrieller Trocknungsprozesse in der Galvanik durch die verstärkte Nutzung mechanischer Trocknungseffekte zu senken und das Trocknungsergebnis zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen kooperiert der LS FAPS mit dem Galvanik- und Trocknungsanlagenhersteller Rauch oHG (Projektkoordination) sowie dem Oberflächenveredelungsbetrieb ESP Südeloxal GmbH und dem Lehrstuhl für umweltgerechte Produktionstechnik (LUP) der Universität Bayreuth.

Kontakt: