05.08.2016: BSH stellt intelligenten Kühlschrank zur Verfügung

Der Lehrstuhl FAPS erhielt zur Unterstützung seiner Forschungen einen intelligenten Bosch Kühlschrank von der BSH Hausgeräte GmbH. Bei BSH handelt es sich um einen Innovationstreiber, insbesondere für vernetzte Haushaltsgeräte. Der beigestellte Kühlschrank besitzt ein integriertes Kamerasystem und sendet nach Schließen der Kühlschranktür ein Bild des Inhalts an die zugehörige Smartphone App namens HomeConnect. Der Nutzer kann somit während des Einkaufens nachsehen, was denn gebraucht wird. Des Weiteren bietet die App zahlreiche Zusatzfunktionen.

BSH bietet für HomeConnect ein Software Development Kit, das aktuell bereits im Rahmen von studentischen Arbeiten Anwendung findet. Die Studenten können so das Verhalten des Kühlschranks nachvollziehen und völlig neue Anwendungsfälle konzipieren und umsetzen. In der E|Home-Arbeitsgruppe existieren diverse Forschungsaktivitäten, welche die Idee des vernetzten Kühlschranks ideal aufgreifen:
  • Bestehende Rezeptempfehlungssysteme können durch den Kühlschrank den Haushaltsbestand berücksichtigen.
  • Auf Basis des Kühlschrankinhalts können Logistikprozesse automatisiert gestartet werden.
  • Der Kühlschrank und weitere HomeConnect-fähige Geräte können nahtlos in das Smart Home integriert werden.
  • Gesundheitliche Aspekte zum Ernährungsverhalten können erkannt und evaluiert werden.

Der Lehrstuhl FAPS freut sich über diese Beistellung und hofft nun durch die in Gang gesetzte Kooperation relevante Forschungsergebnisse auch auf diesem Gebiet zu erzielen. Vielen Dank an dieser Stelle an Dr. Dieter Frank, der sich auch im Forschungsbeirat des E|Home-Centers engagiert.

Weiterführende Infos:
HomeConnect-App: http://www.home-connect.com/de/de/
E|Home-Center-Forschungsbeirat: http://www.ehome-center.de/forschung/forschungsbeirat/index.html
Bildquelle: http://www.bosch-home.com/de/home-connect.html#fridges

Kontakt: