01.09.2022: Forschungsprojekt HapticScan zur Haptischen Erfassung von Gewebeeigenschaften für die Digitalisierung von Prothesenschäften gestartet

Zum 01.09.2022 startet das Forschungsprojekt „HapticScan“, in dem wir gemeinsam mit Ergo-tec GmbH, Ottobock und der OTH Amberg-Weiden an der Digitalisierung in der Orthopädietechnik arbeiten.

Das BMBF-geförderte Projekt befasst sich mit der Fusion von verschiedenen Sensordaten, um sowohl geometrische als auch haptische Daten für die prothetische Versorgung nutzen zu können. Dadurch wird die Information über die Gewebebeschaffenheit in den Versorgungsworkflow einbezogen und eine ganzheitliche digitale Darstellung der Gliedmaßen als Human Digital Twin ermöglicht. Daraus folgen eine einheitlichere Versorgung und eine automatisierte Dokumentation, die den Klinikalltag erleichtern soll.

Der FAPS übernimmt dabei die Sensordatenfusion und erstellt aus 3D-Oberflächendaten und den erfassten Gewebehärten ein haptisches Modell, dass die Grundlage für den neuen Versorgungsworkflow bildet.

Unterstützt wird das Projekt durch den Projektträger des VDI Technologiezentrumm GmbH und von Unternehmen wie Sioux Technologies und Siemens Healthineers.

 

Kontakt: