01.09.2014: DFG-Projekt zur Wirbelstromanalyse von Stator-Einzelzahnblechpaketen startet

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert das Grundlagenprojekt zum Thema „Untersuchungen zum Einfluss der Fertigungsverfahren auf die Wirbelstromverluste von Stator-Einzelzahnblechpaketen für den Einsatz in Hybrid- und Elektrofahrzeugen“ am Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS).

Die Untersuchungen umfassen eine fundierte Analyse der erfassten Geometrie von Schnittkanten verursacht durch verschiedene Trennverfahren, wie Laserschneiden, Stanzen und Rotationsschneiden um auf die räumliche Ausdehnung möglicher Wirbelstromverlustpfade schließen zu können und diese anschließend besser charakterisieren zu können. Neben dem Fertigungsschritt „Schneiden der Zielgeometrie“ werden auch die Handhabung, das Paketieren der Einzelbleche zu einem Blechstapel sowie die Montage in ein Statorgehäuse untersucht.
Projekt Wirbelstromanalyse DFG
Mit den im Rahmen der zweijährigen Förderung durch die DFG ermöglichten Untersuchungen kann das E|Drive-Center Nürnberg seine Expertise im Bereich der Elektromotorenfertigung speziell im Bereich der Blechver- und -bearbeitung sowie der Verlustminimierung in elektrischen Antrieben nachhaltig stärken und ausbauen.

Kontakt: