04.03.2020: FAPS Studierende beteiligt an der Entwicklung eines innovativen Prototyps im Rahmen des „Smart Green Island Makeathon 2020“ auf Gran Canaria

Zum dritten Jahr in Folge nahmen Studierende des Lehrstuhls, im Rahmen des FAPS-Fellowship-Programms, am „Smart Green Island Makeathon“ auf Gran Canaria teil. Das internationale Team, bestehend aus Mitgliedern mit Herkunft aus Tunesien, Iran und Deutschland umfasste fünf Studierende, vier Studierende des Lehrstuhls FAPS – davon zwei FAPS‑Fellows – und eine Teilnehmerin von der ESPRIT aus Tunis.

An der Veranstaltung nahmen insgesamt 233 Teilnehmer aus 17 Ländern teil. Darunter 175 junge Talente von 35 verschiedenen Universitäten sowie 58 Gäste aus Industrie, Forschung und Politik, außerdem der Präsidenten der kanarischen Inseln, der das Event an einem Tag besuchte. Zu den 35 Sponsoren, von denen wegen der Corona-Warnung nur Vertreter von vier Firmen vor Ort sein konnten, zählten u. a. Beckhoff, B&R, Igus, MathWorks, Honda, Infineon und WAGO.

Auch dieses Jahr konnten die 18 Teams wieder Projekte im Rahmen der von den Sponsoren gestellten „Industry Challenges“ bearbeiten oder ihre eigenen innovativen Ideen prototypisch umsetzen, wobei sich der Schwerpunkt der Projekte immer um die Themen „Smart“ und „Green“ drehte.

Ziel des Projekts „S.I.R.V“ des diesjährigen Teams, um die zwei FAPS-Fellows, war die Entwicklung eines Roboters zur Unterstützung der Feuerwehrleute bei der Gefahreinschätzung und Lagebeurteilung in schwer zugänglichen brennenden Gebäuden. Über die eigens entwickelte App konnte der Roboter ferngesteuert und mit Hilfe eines Bildverarbeitungsalgorithmus, aus den live-Bildern der Kamera, Brandherde identifiziert werden. Die Kamerabilder sollten außerdem, in Kombination mit Daten eines Ultraschallsensors, zum Kartografieren der Umgebung genutzt werden.

Wir bedanken uns bei dem Veranstalter ITQ GmbH für das spannende Event und freuen uns auf 2021. Weitere großartige Impressionen zum „Smart Green Island Makeathon 2020“ finden Sie hier: Link

Kontakt: