01.10.2014: E|Home Forschungsprojekt MentalHealth@home gestartet

Selbstständigkeit und Autonomie im Alter sind erstrebenswerte Motive, die individuell, gesellschaftlich und politisch gefordert werden. Demenzielle Veränderungen sind aktuell der Heimeinweisungsgrund Nummer eins in Deutschland und damit der größte Risikofaktor zum Verlust der Selbstständigkeit. Vorausberechnungen gehen davon aus, dass sich die Zahl Betroffener bis 2050 von aktuell 1,3 Mio. auf über 2,6 Mio. verdoppeln wird.
Gemeinsam mit den Partnern der SimA®-Akademie der Diakonie Neuendettelsau und des Forschungsinstituts IDC der Wilhelm Löhe Hochschule wird von 01.10.2014 bis 31.12.2015 ein IT-System zur Förderung der kognitiven und motorischen Fähigkeiten im Alter aufgebaut. Die Kombination aus Verstandes- und Bewegungsübungen erzielt im Bereich der Demenzprävention brauchbare Resultate.
Die Entwicklung des Prototyps erfolgt nutzerzentriert, die zugehörige Mensch-Maschine-Schnittstelle wird auf dem Fernseher dargestellt und bettet sich folglich nahtlos in den Alltag des Bewohners ein. Er kann in virtuellen Gruppen trainieren, bei Bedarf einen Trainer mittels Videochat zuschalten und die Bewegungsausführung durch eine Kinect-Kamera beurteilen lassen (siehe Abbildung).

Webseite:

E|Home-Center
E|Home Logo

Kontakt:

Jochen Bauer, M. Comp. Sc.
Es konnte kein Kontakteintrag mit der angegebenen ID 940 gefunden werden.