Strategisches Qualitätsmanagement

Vorlesung und Übung, 2 SWS, ECTS-Studium, ECTS-Credit: 2,5

Lehrveranstaltungen:

Strategisches Qualitätsmanagement

Startsemester: WS 2019 / 2020 Dauer: 1 Semester Turnus: jährlich (WS)
Präsenzzeit: 30 Std. Eigenstudium: 45 Std. Sprache: Deutsch

Inhalt:

Die Vorlesung richtet sich an alle Studierenden, die sich anwendungsnah für das Thema strategisches Qualitätsmanagement interessieren. Dabei werden die Themen Strategie und Entscheidungen in Unternehmen differenziert und deren Bedeutung praxisnah erläutert.  Zudem wird der Zusammenhang zwischen Strategie und Qualitätsmanagement inklusive passender Methoden und Werkzeuge vertieft und an Beispielen aufgezeigt.

Folgende Thematischen Schwerpunkte werden behandelt

  • Entscheidungswege für die strategische und operative Ausrichtung von Unternehmen
    Wie kann das Qualitätsmanagement diese Entscheidungsprozesse positiv begleiten und beeinflussen? Wie sieht auf der strategischen Ebene ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess aus?
  • Ableitung der wirtschaftlichen Erfolgsfaktoren eines Unternehmens
    Markt, Produkte, Produktion, Organisation, Controlling-System, Aufgabe und praktische Einbindung des QM-Systems, Einflussfaktor Mensch in der Organisation.
  • Erarbeitung wesentlicher Erfolgsfaktoren in Industrieunternehmen
    Definition von Erfolgsparametern, Ableitung von Erfolgsparametern, Mitarbeiterakzeptanz, Betriebswirtschaftliche Analyse von Verbesserungsprozessen.
  • Aufgabe des Qualitätsmanagements
    Was verlangt die DIN/ISO? Was braucht das Unternehmen? Welche Qualifikation braucht der Qualitätsmanager?
  • Planspiel “Kontinuierliche Verbesserungsprozesse an einem Beispiel”
    Gruppenarbeit.

Lernziele und Kompetenzen:

Nach dem Besuch des Moduls sind die Teilnehmenden in der Lage,

Wissen:

  • die Begriffe des Total Quality Managements (TQM) anhand industrieller Unternehmen wiederzugeben

Verstehen:

  • die Veränderungen von der Qualitätssicherung zum Total Quality Management (TQM) zu erläutern

  • den strategischen Managementprozess darzustellen

  • den operativen Prozess eines industriellen Beispiels (Messingwerk) zu beschreiben

  • die Aufgabe des Qualitätsmanagements zur Definition und Erreichung strategischer Ziele aufzuzeigen

Anwenden:

  • eine Umwelt- und Unternehmensanalyse durchzuführen

Analysieren:

  • wesentliche Erfolgsfaktoren eines Unternehmens zu erarbeiten

  • wirtschaftliche Erfolgsfaktoren eines Unternehmens zu bestimmen

Evaluieren:

  • das Verbesserungspotential von ausgewählten Verbesserungsprojekten zu beurteilen

Erschaffen:

  • konkrete Verbesserungsmaßnahmen auf Basis der vorhergehenden Analysen abzuleiten

  • strategische Zielrichtungen eines Unternehmens am Beispiel eines virtuellen Messingwerkes zu entwickeln

Literatur:

  • Kamiske, G. F.; Brauer, J.-P.: Qualitätsmanagement von A – Z, Carl Hanser Verlag, München 2005
  • Masing, W.; Ketting M.; König. W.; Wessel, K.-F.: Qualitätsmanagement – Tradition und Zukunft, Carl Hanser Verlag, München 2003