Konzipierung und prototypische Implementierung von Interaktionsprotokollen für I4.0-Komponenten

Wesentliches Element in der Umsetzung von Industrie 4.0 und Smart Factory sind Szenarien wie die „Auftragsgesteuerte Produktion“ oder industrielle Services, die in Plattform-Ökosystemen automatisiert miteinander interagieren können. Um diese Interaktion zu ermöglichen, ist eine gemeinsame I4.0-Sprache zu entwickeln, die ein übergreifendes Vokabular, eine Nachrichtenstruktur und semantische Interaktionsprotokolle vorgibt. Aufbauend auf den Vorarbeiten der Plattform Industrie 4.0 sollen Konzepte für diese Inhalte erarbeitet werden.

Hier geht’s zum Flyer

Aufgabenstellung

  • Einarbeitung in den Themenkomplex „I4.0-Sprache“
  • Konzeptionierung von Interaktionsprotokollen und Nachrichtenstrukturen
  • Modellierung einer prototypischen, sprechfähigen Verwaltungsschale

Vorkenntnisse

  • Vorkenntnisse in oder Interesse an der Programmierung sind wünschenswert, aber nicht notwendig.
  • Sehr gute Deutschkenntnisse

Weitere Informationen gibt’s gerne auf Anfrage per Mail oder telefonisch, der Arbeitsumfang kann entsprechend der Arbeit angepasst werden.

Kategorien:

Fachbereich:

Effiziente Systeme

Art der Arbeit:

Bachelorarbeit, Diplomarbeit, Masterarbeit, Projektarbeit, Studienarbeit

Studiengang:

Energietechnik, Informatik, IPEM, Maschinenbau, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen

Technologiefeld:

Software Engineering

Kontakt: