Implementierung eines unternehmensübergreifenden Datenmanagementsystems zur Beherrschung hoher Datenmengen für Predicitive Maintenance Anwendungen

Bildquelle: Akamai

Ausgangslage:
Anlagenhersteller entwickeln im Zuge von Industrie 4.0 sogenannte Smart Services bei denen den Kunden  erweiterte Dienstleistungen auf Basis der in der Fertigung anfallenden Daten bereitgestellt werden.

Aufgabenstellung:
In diesem Kontext entwickelt die Fa. Stama einen Smart Service zur Bereitstellung von Predicitve Analytics Funktionalitäten für die Hauptspindel auf Basis von Körperschall. Die Arbeit umfasst dabei die folgenden Punkte:

  • Konzeptionierung und Aufbau eines Datenbanksystems zur Erfassung von Spindeldaten. Zuordnung von Identifikationsnummern, Fingerprint, Montagedaten, …
  • Integration der im Lebenszyklus der Spindel anfallenden Daten: Einerseits während des Betriebszyklus der Maschine, andererseits bei Serviceeinsätzen oder auch bei Reparaturen.
  • Gegebenenfalls Implementierung erster datengetriebener Ansätze zur Realisierung der Predictive Analytics Funktionalitäten mithilfe des Einsatzes von Machine Learning Modellen

Anforderungsprofil:

  • Eigenständige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Fundierte Programmierkenntnisse und -erfahrungen erforderlich

Rahmenbedingungen und Bewerbung:

  • Start: ab sofort
  • Die Arbeit wird vergütet.
  • Durchführung: bei Fa. Stama vor Ort (73278 Schlierbach)
  • Bewerbungen bitte per E-Mail mitsamt Lebenslauf und Zeugnissen an dominik.kisskalt@faps.fau.de

Kategorien:

Fachbereich:

Effiziente Systeme

Art der Arbeit:

Bachelorarbeit, Masterarbeit, Projektarbeit

Studiengang:

Energietechnik, Informatik, IPEM, Maschinenbau, Mechatronik, Medizintechnik, Wirtschaftsingenieurwesen

Technologiefeld:

Intelligente Datenanalyse und Informationssysteme, Medizintechnik, Software Engineering

Kontakt: