Evaluierung bestehender Tools zur Virtuellen Inbetriebnahme mittels einer Soft-SPS (PA/MA/HiWi)

Im Zuge des Themengebiets Industrie 4.0 rücken immer mehr digitale Auslegungs- und Planungsmethoden in den Fokus der Industrie. Für die verschiedenen Optimierungsaufgaben stehen, je nach Einsatzgebiet, verschiedene Simulationsarten in verschiedenen Detailtiefen zur Verfügung. Für die frühzeitige Überprüfung der Automatisierungslösung (SPS-Code) von Sondermaschinen kann eine virtuelle Inbetriebnahme eingesetzt werden. Diese ermöglicht neben der Überprüfung eine Optimierung der Steuerungstechnik am digitalen Modell.

Ziel der Arbeit ist der Aufbau einer Soft-SPS in Form eines Raspberry Pi. Die entwickelte Soft-SPS soll im Anschluss an verschiedene Tools für die virtuelle Inbetriebnahme gekoppelt werden. Hierfür wird eine ausgewählte Anlage in den verschiedenen Tools modelliert und virtuell in Betrieb genommen. Dabei sollen die verschiedenen Tools nach den gängigen Kriterien (Performance, Konnektivität, Benutzerfreundlichkeit, etc.) bewertet werden.

Arbeitspakete:

  • Recherche zum Aufbau einer Soft-SPS und zur Virtuellen Inbetriebnahme
  • Aufbau einer Soft-SPS (Raspberry Pi + Codesys)
  • Auswahl eines geeigneten Anlage zur Modellierung
  • Modellierung der Anlage in den verschiedenen Tools
  • Auswahl einer Steuerungsfunktion zur Virtuellen Inbetriebnahme
  • Durchführung der Virtuellen Inbetriebnahme und Vergleich der Tools
  • Kritische Bewertung der Ergebnisse und Dokumentation

 

Was Sie mitbringen?

  • Interesse an Programmierung und Simulation
  • Selbstständige Arbeitsweise

 

Bei Interesse bitte E-Mail mit Lebenslauf (PDF) und aktuellem Notenspiegel an Tobias Lechler.

Kategorien:

Fachbereich:

Effiziente Systeme

Art der Arbeit:

Diplomarbeit, Masterarbeit, Projektarbeit

Studiengang:

IPEM, Maschinenbau, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen

Technologiefeld:

Planung und Simulation, Software Engineering

Kontakt: