BA/PA/MA: Aufgabenstellungen im Bereich der Additiven Fertigung mit RTV-2 Silikonen

Sowohl im Maschinenbau als auch in der Medizintechnik finden Silikonbauteile aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften, wie Temperaturstabilität, Biokompatibilität und Flexibilität, rege Anwendung. Zur individualisierten Herstellung von Silikonbauteilen werden bisher hauptsächlich aufwändige indirekte Gussverfahren verwendet. Neuartige und schwer zu beherrschende additive Verfahren, der direkte Silikondruck, besitzen hingegen das Potential die Fertigung in Zukunft zu vereinfachen, komplexe Geometrien umsetzbar zu machen und eine wirtschaftliche Fertigung ab Losgröße eins zu ermöglichen.

Im Rahmen von studentischen Arbeiten soll das bestehende Direct Ink Writing (DIW) System erweitert und verbessert werden. Dazu soll beispielsweise eine Druckkopftemperierung über einen thermoelektrischen Kühler realisiert werden. Zudem sollen z.B. neue Druckstrategien entwickelt und validiert werden.

 

Auszug der zur Verfügung stehenden Inhalte:

  • Verbesserung und Erweiterung des bestehenden DIW Systems um eine geregelte Druckkopftemperierung
  • Bauteilkonstruktion und -montage zur Verbesserung des Extrusionssystems
  • Durchführung von Silikondruckversuchen und Entwicklung von Druckstrategien
  • Material- und Bauteiluntersuchungen zur Optimierung der Bahnablage

 

Vorkenntnisse:

  • Studium im Bereich Maschinenbau/Mechatronik/Medizintechnik/Elektrotechnik/o.ä.
  • Erfahrung mit der CAD Bauteilkonstruktion
  • Interesse an Additiver Fertigung
  • Gute Kenntnisse in der Elektrotechnik je nach Thematik wünschenswert
  • Grundlegende Programmierkenntnisse je nach Thematik wünschenswert
  • Engagierte, selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise

 

Bewerbungen mit Lebenslauf bitte über das Anfrageformular oder an Lukas.Gugel@faps.fau.de

Kategorien:

Forschungsbereich:

Medizintechnik

Art der Arbeit:

Bachelorarbeit, Masterarbeit, Projektarbeit

Studiengang:

Energietechnik, IPEM, Maschinenbau, Mechatronik, Medizintechnik, Wirtschaftsingenieurwesen

Technologiefeld:

Additive Fertigung, Medizintechnik

Kontakt: