MA/PA: Simulation von Pin in Paste Druckprozessen unter Anwendung der Finiten Elemente Methode

Wer die Elektronikproduktion kennt, weiß: 70% aller Lötfehler entstehen im Druckprozess.
Dies wird besonders beim Pin in Paste Prozess deutlich. Dieser stellt einen Kompromiss zwischen der mechanischen Festigkeit der THT und der fertigungstechnischen Effizienz von SMT dar, vereint jedoch nicht nur die Vorteile dieser Technologien sondern wirft seine eigenen, neuartigen Herausforderung auf.

Zur besseren, effizienteren und qualitativ hochwertigeren Gestaltung dieser Lötverbindungen soll im Rahmen dieser Arbeit eine Simulation des Druckprozesses entstehen, welche anhand realer Lötversuche validiert werden soll.

 

Anforderungen

  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Saubere und vollständige Dokumentation aller Ergebnisse

Vorkenntnisse

  • Sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse im Bereich der FEM Simulation

Aufgabenstellung

  • Einarbeitung in den Druckprozess
  • Identifizierung relevanter Parameter
  • Überführen des Prozesses in ein parametrisiertes FEM Modell unter Verwendung von Ansys oder ähnlicher Simulationssoftware
  • Validierung der Simulation anhand von Realbeispielen

Bei Interesse

Bewerbung per Email mit Lebenslauf und aktueller Notenübersicht an:
Christian.Voigt@faps.fau.de

Kategorien:

Forschungsbereich:

Elektronikproduktion

Art der Arbeit:

Masterarbeit, Projektarbeit

Studiengang:

Maschinenbau, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen

Kontakt: