Abschlussarbeit bei der Conti Temic microelectronic GmbH am Standort Ingolstadt: Konstruktion und Fertigung eines Mikrokühlkörpers mittels selektivem Laserschmelzen (SLM) für leistungselektronische Anwendungen

Ausgangssituation:

Aufgrund der stetigen Miniaturisierung sowie Erhöhung der Leistungsfähigkeit von neuartigen Halbleitern wie beispielsweise SiC und GaAs tritt eine effektive Kühlung an entstehenden Hotspots bei leistungselektronischen Baugruppen immer mehr in den Vordergrund. Aufgrund der erhöhten Effizienz von Mikrokühlkanälen im Vergleich zu herkömmlichen Kühlstrukturen sollen mit dem Verfahren des selektiven Laserschmelzens entsprechende Kühlkörper gefertigt werden. Durch optimierte Kühlmaßnahmen kann wiederum die Strombelastbarkeit der Halbleiter erhöht werden, was eine weitere Miniaturisierung ermöglicht. Mittels additiver Fertigung können aufgrund der Gestaltungsfreiheit maßgeschneiderte, dreidimensionale Kühlkörper je nach Anwendung anhand von einem Prozess gefertigt werden, was vermehrt auf industrielle Nachfrage stößt.

Aufgabenstellung:

  • Entwurf und Konstruktion eines effizienten Kühlkörpers mit Mikrokühlkanälen
  • CFD-Simulation der Kühlleistung
  • Benchmarking mit anderen Kühlsystemen
  • Selektives Laserschmelzen (SLM) von Metallproben
  • Selektives Laserschmelzen des Kühlkörpers
  • Qualifikation des Kühlkörpers anhand von thermischen Analysen

Ihr Profil:

  • Ingenieurwissenschaftliches oder naturwissenschaftliches Studium
  • Sehr guter bis guter Notenschnitt
  • Kenntnisse in der Versuchsplanung, Konstruktion und Simulation
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Interesse an den Fachgebieten der Laser- und Werkstofftechnik

Beginn: ab 04. Februar 2019

Bitte Lebenslauf sowie aktuelle Leistungsübersicht der Bewerbung beifügen.

Ansprechpartner:

Herr Dr. Erdogan: hueseyin.erdogan@continental-corporation.com

 

Kategorien:

Fachbereich:

Elektronikproduktion

Art der Arbeit:

Masterarbeit, Projektarbeit

Kontakt: