Simulative Betrachtung des Wärmeverhaltens additiv gefertigter Strukturen mit ANSYS

Motivation:

Die fortlaufende Verknappung fossiler Rohstoffe und der damit verbundene Anstieg der Energiekosten erfordert neue, innovative Ideen zur Reduktion des Energieverbrauchs in Deutschland. Ein großes Einsparpotential bieten hierzu Heizungssysteme im Wohnbereich, da sie mit ca. 75 % den größten Verbraucher im Haushalt darstellen.

Mittels Plasmabeschichtung direkt in und auf Bauwerkstoffe aufgebrachte Heizstrukturen bieten als Flächenheizsystem zukünftig großes Potential.

Die Arbeit findet innerhalb eines öffentlich geförderten Forschungsprojektes mit namenhaften Kooperationspartnern aus der Industrie statt.

Ziel der Arbeit:

Simulative Untersuchung unterschiedlicher, additiv strukturierter Materialien, hinsichtlich Wärmespeicherkapazität, Aufheiz- und Abkühlverhalten.

Umsetzung:

  • Einarbeitung in die physikalischen Grundlagen der Thermodynamik und ANSYS
  • Erstellen eines Simulationsmedolls in ANSYS
  • Vergleich der errechneten Werte mit realen Messdaten
  • Evaluieren des Simulationsmodells
  • Übertragung der Ergebnisse auf andere Werkstoffe

 

Beginn: ab sofort

Vorkenntnisse in ANSYS erwünscht, jedoch nicht zwingend erforderlich, Einarbeitung möglich.

 

Kategorien:

Fachbereich:

Hausautomatisierung

Art der Arbeit:

Masterarbeit, Projektarbeit, Studienarbeit

Studiengang:

Technologiefeld:

Mechatronisch Integrierte Baugruppen (3D-MID), Additive Fertigung, Aufbau und Verbindungstechnik

Kontakt: