Entwicklung eines Prüfstandes zur Untersuchung der akustischen Eigenschaften von Blechpaketen in elektrischen Antrieben

Ausgangssituation:

Die fortschreitende Elektrifizierung in industriellen und automobilen Anwendungen erfordert leistungsstarke elektrische Antriebe mit höchster Effizienz und niedriger Geräuschentwicklung. Der Elektromaschinenbau gewinnt dabei zunehmend an Bedeutung, da die Fertigung signifikanten Einfluss auf die Produkteigenschaften hat. In elektrischen Antrieben werden Statoren und Rotoren aus weichmagnetischen Elektroblechen aufgebaut und zu einem Blechpaket gefügt. In Abhängigkeit vom Blechsystem und des Fügeverfahrens treten im Betrieb Vibrationen auf, die zu akustischen Störgeräuschen führen. Im Rahmen der Arbeit soll ein Versuchsstand entwickelt werden, mit dem das NVH-Verhalten charakterisiert und bewertet werden kann.

Aufgabenstellung:

  • Einarbeitung in die Herstellungskette elektrischer Antriebe, insbesondere von Statorblechpaketen
  • Einarbeitung in die magnetische und akustische Messtechnik
  • Recherche zu potentiellen Versuchsaufbauten und akustischer Messtechnik
  • Entwicklung eines Prüfstandes und Auswahl der Komponenten
  • Aufbau, Test und Validierung der Ergebnisse

Sonstiges:

  • Methodische und strukturierte Vorgehensweise
  • Gute technische und praktische Fähigkeiten
  • Weitere Informationen auf Anfrage
  • Industrienahe Forschung
  • Praktische Tätigkeit mit starkem Fokus auf Planung und Versuch

Kategorien:

Forschungsbereich:

Elektromaschinenbau

Art der Arbeit:

Bachelorarbeit, Masterarbeit, Projektarbeit

Studiengang:

IPEM, Maschinenbau, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen

Kontakt:

Marco Ziegler, M. Sc.

Department Maschinenbau (MB)
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS, Prof. Franke)


Johannes von Lindenfels, M. Sc.

Department Maschinenbau (MB)
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS)