Optimierung der Kabelbaumfertigung im Automotive-Bereich (BA / PA / MA)

Ausgangssituation

Durch elektrifizierte Fahrzeugkomponenten, die zunehmende Nachfrage nach Hybridautos, autonome Fahrfunktionen sowie den Wunsch nach vernetztem Fahren und einer Internetverbindung wird der Herstellungs- und Montageprozess von Kabelbäumen immer entscheidender. Dadurch erhöht sich die Nachfrage nach Kabelbäumen in Verbindung mit steigenden und komplexeren Anforderungen an die Kabelbaumstruktur. Allerdings können Fehler bei der manuellen Kabelbaummontage in einem autonomen fahrenden Fahrzeug eine Gefahr für Menschenleben darstellen. Durch aktuelle Lohnentwicklungen lastet ein enormer Kostendruck auf den Zulieferern, bei denen die Herstellung von Kabelbäumen hauptsächlich manuell erfolgt. Deswegen muss der Automatisierungsgrad hier in der Zukunft gesteigert werden.

Das allgemeine Ziel ist es, eine Effizienzsteigerung in der Kabelbaumfertigung  bspw. durch Automatisierung, Schlanke Organisation und Industrie 4.0 Ansätze zu erzielen.

In dieser Arbeit sollen bereits erarbeitete Automatisierungsansätze optimiert, qualifiziert und weiterentwickelt werden.

Aktuelle Aufgabenstellungen:

Thema 1: Prozessoptimierung durch Parameteranpassung

Ziel: Ermittlung geeigneter Parameter für ein Optimierungskonzept durch Versuchsdurchführungen unter Verwendung statistischer Versuchsplanung (DoE)

 

Thema 2: Validierung von Automatisierungsansätzen

Ziel: Eignungsprüfung von automatisiert hergestellten Kabelbäumen (nach Liefervorschriften deutscher OEMs  – Daimler, Porsche, VW, BMW..)

 

Thema 3: Prozessoptimierung durch den Einsatz additiver Fertigungsverfahren

Ziel: Entwicklung und additive Herstellung von Bauteilen für ein Optimierungskonzept

 

Weitere Details erhalten Sie im Rahmen eines persönlichen Gesprächs.

Bei Interesse schicken Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an den angegebenen Kontakt.

Kontakt: