Erstellung einer Simulationsstudie zur robotisierten Verlegung von biegeschlaffen Leitungen mittels IPS Cable Simulation

Die Handhabung flexibler Bauteile wie z.B. Kabel ist nach wie vor herausfordernd und mit automatisierten Roboterlösungen kaum umsetzbar. Insbesondere das elastisch-plastische Verhalten von biegeschlaffen Leitungen beim Verlegeprozess ist nur schwer vorhersehbar und eine automatisierte Pfadplanung daher nur bedingt auf einen Roboter übertragbar.

Zielsetzung:

Ziel der Arbeit ist die Gewinnung neuer Erkenntnisse über das Verhalten von Leitungen beim Verlegen mittels eines neuartigen Greifsystems. Durch die Simution des Verlegeprozesses mittels IPS Cable Simulation soll eine optimale Strategie zur Durchführung des Prozesses gefunden werden. Gegebenenfalls kann diese Strategie auf den realen Roboter des Typs CR15-iA übertragen und validiert werden.

Mögliche Arbeitsinhalte:

  • Einarbeitung in IPS Cable Simulation und Handhabung biegeschlaffer Bauteile
  • Aufbau einer Simulationsstudie in IPS Cable Simulation
  • Untersuchung unterschiedlicher Verlegeszenarien von Leitungen
  • Optimierung von Komponenten und Umgebung anhand gewonnener Erkenntnisse
  • Entwicklung und Validierung geeigneter Verlegestrategien
  • Ggf. Übertragung der Verlegestrategie auf den realen Roboter

Was Du mitbringen sollest

  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Gute Kenntnisse deutscher und englischer Sprache

Weitere Infos auf Anfrage. Der Arbeitsumfang kann individuell und entsprechend der Interessen angepasst werden.

Kontakt:

Simon Fröhlig, M.Sc.

Department Maschinenbau (MB)
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS, Prof. Franke)