BA/PA: Funktionale Sicherheit in der Bordetzproduktion

©zapp2photo - stock.adobe.com

Situation und Motivation: Neue Trends wie das autonome Fahren und die Elektrifizierung resultieren in neuen Anforderungen an den Bordnetzproduktionsprozess. Im Rahmen dessen werden eine höhere Produktqualität und die Gewährleistung der funktionalen Sicherheit in der gesamten Produktion gefordert. Für die funktionale Sicherheit ist in der Automobilbranche besonders die industriespezifische Norm ISO 26262 relevant. In dieser Norm werden mögliche Gefährdungen aufgrund von Fehlfunktionen von sicherheitsrelevanten E/E-Systemen adressiert sowie Vorgehensweisen, Methoden und Ansätze zur Vermeidung dessen thematisiert. Obwohl der Kabelsatz eine wichtige Komponente in E/E-Systemen darstellt, wurden in der Branche die Bedeutung und die Auswirkung der funktionalen Sicherheit auf die Kabelsatzentwicklung und -produktion noch unzureichend analysiert.

Arbeitspakete:

  • Recherche – Bordnetzptoduktion und relevante Normen sowie Forschungsergebnisse im Bereich der funktionalen Sicherheit
  • Ausarbeitung relevanter Konzepte und Methoden zur Absicherung der funktionalen Sicherheit in der Produktion
  • Anwendung auf die Bordnetzproduktion
  • Evaluation und kritische Betrachtung der Ergebnisse
  • Dokumentation der Arbeit

Was Sie mitbringen?

Motivation und eigenständige Arbeitsweise.

Sehr gute Kenntnisse in deutscher und englischer Sprache.

Bei Interesse schicken Sie bitte eine E-Mail mit Lebenslauf (PDF) und aktuellem Notenspiegel an den Ansprechpartner.

Kontakt: