Inbetriebnahme eines medizinischen Kommunikationsmoduls zur Ansteuerung eines Implantats

Ausgangssituation

Ein Projektvorhaben zielt auf die Entwicklung eines neuartigen miniaturisierten mechatronischen Implantats ab, welches zu Therapiezwecken mit minimalem chirurgischen Eingriff eingesetzt wird. Das intelligente Implantat soll dabei energieautark, also indem es die benötigte Energie mittels Energy Harvestings selbst gewinnt, agieren, und so den Patienten helfen, ihre Lebensqualität im Alltag zu verbessern. Zur drahtlosen Ansteuerung soll das Implantat mit einem Funkmodul ausgestattet werden, welches über ein für Medizinprodukte zugelassenes Frequenzband mit einem Hangerät kommuniziert. Im Rahmen der Abschlussarbeit soll dieses prototypische Modul in Betrieb genommen sowie ein Konzept für die Nutzerinteraktion bei geringer Energieaufnahme des Implantats erstellt werden.

Mögliche Arbeitsinhalte
  • Inbetriebnahme des medizinischen Funkmoduls
  • Konzeptionierung der Patienteninteraktion
  • Simulation der Implantation mithilfe eines Gewebedemonstrators

Weitere Infos gern auf Anfrage.

Vorkenntnisse
  • Interesse an medizintechnischen Probemstellungen
  • Grundlegende Programmierkenntnisse sind von Vorteil, können aber auch im Rahmen der Einarbeitung erworben werden.
Beginn

ab sofort

Bewerbungen bitte per Email

 

Kontakt: