Entwicklung von Tensegrity Robots

Tensegrity Robots sind eine neue Klasse nachgiebiger Roboter mit biologischer Inspiration. Analog zu menschlichen Sehnen und Muskeln bestehen Tensegrity Robots aus starren Stangen, die über ein Netzwerk elastischer Kabel verbunden sind. Diese Roboter sind leicht, kostengünstig und können signifikanten Stößen standhalten, indem eingehende Kräfte über die gesamte Struktur verteilt werden. Aufgrund dieser Eigenschaften sind Tensegrity Robots vielversprechende Optionen für zukünftige Anwendungen in der Robotik.

In der studentischen Arbeit sollen eigene Tensegrity-Strukturen unter Anwendung von 3D-Druck aufgebaut werden. Infolgedessen gilt es, die resultierenden Tensegrity-Strukturen zu aktuieren. Dabei können verschiedene Aktoren (z. B. Elektromotoren, künstliche Muskeln, Pneumatik, etc.) verwendet und erprobt werden.

Eine Arbeit im Rahmen dieser Forschung umfasst

  • Einarbeitung in das Themengebiet „Tensegrity Robots“,
  • Aufbau von Tensegrity-Strukturen,
  • Konzipierung geeigneter Aktorik-Ansätze,
  • Praktische Evaluation der gewählten Aktorik.

Weitere Informationen gerne auf Anfrage. Der genaue Arbeitsumfang und -inhalt wird bei einer Themen­besprechung entsprechend der Art der Arbeit angepasst.

Hinweise und Bewerbung

Bei Interesse bitte den Lebenslauf und Notenauszug per Mail an den angegebenen Kontakt senden. Die Bearbeitung kann ab sofort begonnen werden.

Kontakt: