Entwicklung und Umsetzung eines redundanten Funkmoduls für die zuverlässige Datenübertragung zwischen Bodenstation und Flugroboter

Als Alternative zu starren Logistiksystemen und flurgebunden Transportsystemen steht aktuell der Einsatz autonomer Flugroboter zum Warentransport im Fokus der Forschung. Flugroboter ermöglichen die Erweiterung der Intralogistik in die dritte Dimension, zusätzlich kann der bislang ungenutzte Raumbereich oberhalb der bestehenden Produktionssysteme in den Materialfluss mit einbezogen werden. Der eingesetzte Flugroboter muss dabei durch geeignete Sensorik und Aktorik, infrastrukturgestützte Ortungssysteme sowie redundante Flug- und Sicherheitssysteme den industriellen Anforderungen gerecht werden.

Entscheidend für einen sicheren Betrieb ist eine zuverlässige Kommunikation zwischen Flugroboter und Bodenstation. Zu diesem Zweck soll im Rahmen der Arbeit eine redundante Funkkommunikation zwischen Bodenstation und Flugroboter konzeptioniert und umgesetzt werden. Um die bei der Verwendung von WLAN-Geräten auftretenden Probleme und Störungen zu vermeiden, kommen dabei alternative Funkfrequenzen und Protokolle zum Einsatz.

Eine Arbeit im Rahmen dieser Forschung umfasst:
  • Einarbeitung in die Grundlagen moderner Funktechnologien
  • Entwurf einer Funkkommunikation auf Basis vorhandener Funkmodule
  • Umsetzung der redundanten Datenübertragung und Evaluation der Übertragungsqualität
  • Durchführung von Flugversuchen

Weitere Infos auf Anfrage.
Der genaue Arbeitsumfang wird bei einer Themenbesprechung entsprechend der Art der Arbeit angepasst.

Vorkenntnisse:
  • Programmiererfahrung in C/C++
  • Gutes technisches Verständnis und selbstständige Arbeitsweise
Beginn:

ab sofort

 

Kategorien:

Fachbereich:

Biomechatronik

Art der Arbeit:

Bachelorarbeit, Diplomarbeit, Masterarbeit, Projektarbeit

Studiengang:

Energietechnik, Informatik, IPEM, Maschinenbau, Mechatronik, Medizintechnik, Wirtschaftsingenieurwesen

Technologiefeld:

Medizintechnik, Software Engineering

Kontakt: