Entwicklung künstlicher Muskeln

Die überwiegende Anzahl aktueller Roboterkinematiken wird von Servomotoren angetrieben. Daneben existieren erste Ansätze, Robotersysteme mit alternativen Aktoren wie beispielsweise pneumatischen Elementen aufzubauen. Ein neues vielversprechendes Antriebsprinzip sind Elektroaktive Polymeere. Diese, mit relativ einfachen Mitteln herzustellenden, günstigen Aktoren zeichnen sich durch ihr geringes Gewicht und ihren hohen Wirkungsgrad aus. Damit erscheint die Herstellung eines künstlichen Muskels für einen Roboter erstmals tatsächlich realisierbar.

 

Eine Arbeit im Rahmen dieser Forschung umfasst

Im Rahmen der zu vergebenden Arbeit soll mittels eines neuen Herstellungsverfahrens untersucht werden, wie sich flexible leitfähige Schichten für künstliche Muskeln herstellen lassen. Dazu sollen am Prozessgerät Versuche mit Graphen-Tinten durchgeführt werden. Weiterhin soll das Verdrucken von Silikonschichten als Dielektrika untersucht werden

Weitere Informationen auf Anfrage.

Vorkenntnisse

Interesse an anwendungsnaher Fertigungsautomatisierung und zur Einarbeitung in die Eigenschaften elektroaktiver Polymere ist Voraussetzung.

 

Beginn

ab sofort

  1. ajp
  2. dea


 

Kategorien:

Fachbereich:

Biomechatronik

Art der Arbeit:

Diplomarbeit, Masterarbeit, Projektarbeit, Studienarbeit

Kontakt: