Analyse der Ansteuerungsmöglichkeiten mechatronischer Implantate

Ausgangssituation

Ein Projektvorhaben zielt auf die Entwicklung eines neuartigen miniaturisierten mechatronischen Implantats ab, welches zu Therapiezwecken mit minimalem chirurgischen Eingriff eingesetzt wird. Das intelligente Implantat soll dabei energieautark, also indem es die benötigte Energie mittels Energy Harvestings selbst gewinnt, agieren, und so den Patienten helfen, ihre Lebensqualität im Alltag zu verbessern. Zur Steuerung durch den Arzt und Patienten soll das Implantat mit einer Möglichkeit zur drahtlosen Kommunikation ausgestattet werden. Im Rahmen der Abschlussarbeit sollen bestehende Technologien und Forschungsansätze der Ansteuerung mechatronischer Implantate in tiefliegendem Gewebe recherchiert und in Bezug auf die Anwendbarkeit für das am Lehrstuhl entwickelte Implantat analysiert werden.

Arbeitsinhalte
  • Einarbeitung in den Themenkomplex aktiver Implantate
  • Literaturrecherche und Aufbereitung des aktuellen Standes der Technik zur Ansteuerung mechatronischer Implantate
  • strukturierte Gegenüberstellung der bestehenden Technologien und Forschungsansätze
  • Analyse in Bezug auf die Anwendbarkeit für das neuartige Implantat

Weitere Infos gern auf Anfrage.

Vorkenntnisse
  • Interesse an medizintechnischen Probemstellungen
  • strukturierte, selbstständige Arbeitsweise
Beginn

ab sofort

Bewerbungen bitte per Email mit aktueller Notenübersicht

 

Kontakt: