22.04.2022: FAPS-Seminar “Produktion elektrischer Antriebe” – 22.-23. Juni 2022 – 6. Auflage

Am 22. und 23. Juni 2022 veranstaltet der Forschungsbereich Elektromaschinenbau des Lehrstuhl FAPS die diesjährige Auflage des FAPS-Seminares „Produktion elektrischer Antriebe“. Sowohl die Fertigungsprozesse rund um die Statorbaugruppe, als auch die Prozesse der Rotorbaugruppe und angrenzenden Themenkomplexe werden im Rahmen des zweitägigen Vor-Ort-Seminares adressiert.

Nach einer pandemiebedingten und kurzfristigen Absage in 2020 und einer Online-Durchführung in 2021 kann die sechste Auflage dieser Veranstaltung, nach zweijähriger Abstinenz, nun endlich wieder vor Ort in unseren Räumlichkeiten in der Fürther Straße in Nürnberg – AufAEG durchgeführt werden.

 

Die diesjährigen Themenschwerpunkte der Vorträge und Demonstrationen sind:

  • Materialien, Komponenten und Fertigungsprozesse
  • Prozess- und Anlagentechnik
  • Vorstellung aktueller Schlüsseltechnologien
  • Fachvorträge von Referenten aus der Forschung

 

Neben theoretischem Grundwissen soll vor allem auch ein praktischer Einblick in Technologien und Prozesse entlang der Wertschöpfungskette bei der Herstellung elektrischer Antriebe gegeben werden. Dabei wird sowohl auf die Statorbaugruppe, als auch auf die Rotorbaugruppe eingegangen und neben der drehenden auch die stehende elektrische Maschine beleuchtet. Eine praxisnahe und anschauliche Anlagenpräsentation rundet das Angebot ab.

Neben der theoretischen und mit Anwendungsbeispielen kombinierten Vermittlung des Grundwissens im Themenkomplex soll das Seminar den teilnehmenden Industrievertretern zudem ausreichend Raum bieten, sich mit uns und untereinander zu vernetzen um so neue Kontakte zu knüpfen. Ermöglicht wird dies im Rahmen des Seminares durch zahlreiche Möglichkeiten des Austausches während der Vorträge und den Demonstrationen selbst, als auch im Rahmen der großen, optionalen Abendveranstaltung am Mittwochabend.

 

Weitere Informationen können Sie unserer Homepage entnehmen oder auf dem diesjährigen Flyer nachschlagen.

 

Gerne können Sie dem Event auch auf LinkedIn folgen.

 

Der Forschungsbereich Elektromaschinenbau bedankt sich für Ihr Interesse und freut sich zugleich auf Ihre Teilnahme.

Kontakt: