14.01.2016: FeVediS – Neues Forschungsvorhaben für die Luftfahrt mit Projektstart zum 01.01.2016

Im Rahmen des zweiten Aufrufs des fünften zivilen Luftfahrtforschungsprogramms (LuFo-V) unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) über den Projektträger Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) die Forschungs- und Technologievorhaben der zivilen Luftfahrt am Standort Deutschland. Dabei werden Technologien gefördert, die sich für eine Anwendung im zivilen bzw. kommerziellen Markt eignen. Ziel ist eine umweltverträgliche, leistungsfähige, sicherere und passagierfreundliche Luftfahrt, in der die deutsche Luftfahrtindustrie dauerhaft und wesentlich zur Wertschöpfung in Deutschland beiträgt.
Mit dem Forschungsvorhaben „Funktionserweiterung von Verkleidungselementen durch integrierte Stromversorgung“ (kurz: FeVediS) wird unter der Leitung der Neotech AMT GmbH zusammen mit dem Fraunhoferinstitut für Polymermaterialien und Composite und dem Lehrstuhl FAPS in einem zweijährigen Bearbeitungszeitraum die alternative Kontaktierung und Stromführung auf der Rückseite von Leichtbau-Sandwichmaterialen für den Einsatz in Flugzeugkabinen näher betrachtet. Ziel ist eine deutliche Gewichtseinsparung durch die Substitution von Standard-Kabelstrukturen.

Diese wird durch eine direkte Funktionalisierung der Bauteilrückseiten mittels Druckverfahren u.a. der Aerosol-Jet-Technologie realisiert werden. Dabei wird nicht nur das Stromführungskonzept, sondern im selben Schritt auch eine mögliche Integration von gedruckten Lichtwellenleitern zur High-Speed-Datenübertragung betrachtet werden.

FeVediS

Kontakt: