10.05.2019: Erfolgreiche Teilnahme an der CKI-Konferenz in Erlangen

Demonstrator Durchgängiges Engineering

Effizient und exklusiv – so lässt sich das Center of Knowledge Interchange (CKI), eine Kooperation zwischen Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und Siemens am besten beschreiben. Effizient – weil die Wege zwischen Forschern und Ingenieuren kurz und unkompliziert sind, und exklusiv, weil das Unternehmen eine solche Zusammenarbeit weltweit lediglich mit acht Universitäten pflegt – darunter die University of California in Berkeley, das Geogia Institute of Technology oder die Tsinghua University in Peking. Am 10.05.2019 haben sich nun haben sich beide Partner zur CKI-Konferenz in Erlangen getroffen. Leitthema in diesem Jahr war das Industrial Internet of Things (IIoT).

Der Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) konnte auf der Messe erfolgreich sein Praktikum Durchgängiges Engineering präsentieren, in dem Studierende die Produktentwicklung Mechatronischer Systeme vom ersten Konzeptentwurf bis zur virtuellen Inbetriebnahme einer Produktionsanlage lernen. Eine große Rolle spielt dabei ein zentrales Datenmanagement, um Zusatzaufwand und Datenverluste zu vermeiden. Softwareseitig wird im Praktikum daher auf Siemens Teamcenter im Zusammenspiel mit weiteren Programmen von Siemens PLM gesetzt. Zu nennen sei hier beispielsweise Siemens NX und dessen Erweiterung Mechatronics Concept Designer (MCD).

Weiterhin konnte auf der Messe mit einem Demonstrator die Kompetenz des Lehrstuhls im Bereich der virtuellen Inbetriebnahme sowie MindSphere-Anbinung aufgezeigt werden. Die Betreuer des Durchgängigen Engineerings haben hierfür an einem Rechnerarbeitsplatz mittels einer Kopplung des MCD mit sowohl einer Software-in-the-Loop- als auch einer Hardware-in-the-Loop-Lösung die Steuerung einer virtuellen Anlage simuliert. Ergänzend hierzu wurde mittels eines OPC UA Servers eine direkte Einspeisung relevanter Prozessdaten in die MindSphere abgebildet und erste mögliche Auswertungen an interessierte Standbesucher präsentiert.

Kontakt: