Studentische Hilfskraft – Additive Fertigung polymerer Lichtwellenleiter

Ausgangssituation:
Um die zukünftig stetig steigenden Anforderungen an die Signal- und Datenübertragung in modernen Netzwerken erfüllen zu können wird zukünftig der Einsatz optischer Leiterbahnen in den Fokus der Anwender rücken. Zudem steigt die Menge der zu übertragenden Daten durch das Internet jährlich etwa um den Faktor vier. Diese Tatsachen bringen die Notwendigkeit der Substitution konventioneller Kupfertechnologien durch Lichtwellenleiter mit sich. Für größere Übertragungsstrecken erfüllt die Glasfasertechnologie größtenteils die vorhandenen Anforderungen. Jedoch speziell im Bereich der Kurzstreckenübertragung von bis zu 100 m müssen flexible polymerbasiert Wellenleiter eingesetzt werden.
Aus diesem Grund beschäftigt sich der Lehrstuhl FAPS seit einigen Jahren mit der additiven Herstellung polymerer Lichtwellenleiter im Aerosol Jet Druck. Nachdem nunmehr die Handhabung und der Druck für 2D Anwendungen in der Praxis erprobt sind soll zudem die Möglichkeit geschaffen im 3D zu arbeiten. Die Grundlagen hierfür wurden bereits geschaffen. Nach einer detaillierten Einarbeitung in den 2D Druck (verschiedene Versuchsreihen unter Verwendung von DoE) sollen gezielt grundlegende Erkenntnisse über den dreidimensionalen Druck gewonnen werden.Vorkenntnisse und Voraussetzungen: (erwünscht jedoch nicht zwingend erforderlich) 
  • Additive Fertigung
  • Optik
  • Statistische Versuchsplanung (DoE)
  • Selbstständige Arbeitsweise

Aufgabenstellung:

  • Theoretische Einarbeitung in die additive Fertigung allgemein und in die Aerosol Jet Technologie im Speziellen
  • Versuchsdurchführungen im 2D (DoE)
  • Versuchsdurchführungen im 3D (DoE)
  • Systematische Auswertung und Aufbereitung der Versuchsergebnisse
  • Vollständige Dokumentation der Arbeit

Weitere Infos auf Anfrage, der Arbeitsumfang kann entsprechend der Arbeit angepasst werden. Eine selbstständige, strukturierte Arbeitsweise wird vorausgesetzt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen (aktueller Notenspiegel sowie Angabe von Studiengang, Fachsemester und Art der gewünschten Arbeit) an thomas.reitberger@faps.fau.de

 

Kontakt: