[HiWi] Unterstützung im Sondermaschinenbau mit Robotik, Vorrichtungen und Steuerungstechnik

Bei der Montage verschiedenster Varianten kleiner Serien von Motoren stellen sich neue Herausforderungen an den Wickelprozesses. Um  die Produktion in Ländern mit hohen Einkommensniveau halten zu können und dennoch wirtschaftlich Schritt zu halten müssen die Betriebsmittel kostengünstig und flexibel einsetzbar sein. In diesem Zusammenhang entwickelt der Lehrstuhl FAPS in enger Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen Lösungen zum Einsatz günstiger Standardkinematiken zur Montage von Wicklungen.

Der Umfang der Tätigkeit umfasst folgende Schwerpunkte:

Werkzeug- und Vorrichtungsentwicklung

  • Entwicklung von Werkzeugen für die robotergestützte Elektromotorenmontage
  • Gestaltung von Greif- und Funktionsflächen
  • Montage und Demontage von Vorrichtungen und Werkzeugen

Erweiterung von Robotersystemen

  • Einarbeiten und Erlernung der Grundlagen der Roboterprogrammierung
  • Programmierung von Robotern Online und Offline
  • Integration neuer Werkzeuge und Komponenten in Robotersysteme
  • Unterstützung bei innovativen Entwicklungsarbeiten am Roboter und der Veröffentlichung der Ergebnisse
  • Weitere Themenfelder im Interesse des Hiwis gerne nach Absprache möglich

Umfang 8-12 Stunden/Woche

Das Angebot richtet sich an Studierende der Fächer Mechatronik, Elektrotechnik, Informatik und Maschinenbau

Mut zur Technik und Spaß am praktischen Arbeiten mit industrieller Anlagentechnik sind von Vorteil.

Beginn ab sofort möglich

Bewerbung bitte per Email oder Button auf der Homepage an alexander.mahr@faps.fau.de

Hiwi Bewerbungen sind im Bereich des Elektromaschinenbaus durchgehend möglich unabhängig von stehenden Ausschreibungen. Mut zur Initiativbewerbung!

Kategorien:

Fachbereich:

Elektromaschinenbau

Studiengang:

Informatik, IPEM, Maschinenbau, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen

Technologiefeld:

Aufbau und Verbindungstechnik, Handhabungstechnik, Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen

Kontakt: